kingdom come deliverance unerwarteter besuch int.ent news

Kingdom Come Deliverance – Aufgabe 1: Unerwarteter Besuch | Komplettlösung

Der Spieler erwacht als Schmiedesohn Heinrich in seinem Heimatdorf Skalitz. Heinrich hat verschlafen. Er hat mit seinen Freunden gefeiert und seine Mutter fragt ihn daraufhin aus. Die Mutter trägt Heinrich auf dem Vater in der Schmiede zu helfen. Grund dafür ist, dass er ein Schwert vollenden soll, welches der Lehnsherr von Skalitz, Herr Radzig, in Auftrag gegeben hat.

Kingdom Come Deliverance - Aufgabe 1: Unerwarteter Besuch | Komplettlösung

Bevor der Schmiedesohn das Haus verlässt, sollte er sich umschauen und alles mitnehmen, was nicht niet- und nagelfest ist. Heinrich hat zu Beginn des Spiels direkt Hunger und sollte schnellstens etwas essen. Dazu findet er im Haus einige Äpfel und etwas Brot. Zusätzlich steht draußen ein Kochtopf, mit dem er Essen kann. Sobald sich Heinrich gestärkt hat, kann er zur Schmiede gehen.

Kingdom Come Deliverance - Aufgabe 1: Unerwarteter Besuch | Komplettlösung

Heinrichs Vater fragt auch, warum er verschlafen hat. Darauf kann sein Sohn ausweichend reagieren, womit sich der Vater zufrieden gibt. Der Vater braucht für die Vollendung des Schwertes noch einige Sachen. Zum einen braucht er Kohle sowie eine Parierstange, die er extra in Sasau hat gravieren lassen. Für die Kohle braucht Heinrich Geld, das er vom Säufer Kunesch eintreiben soll. Der Säufer hat bei Heinrich Vater einen Hammer, Nägel und eine Axt bestellt, dafür aber nicht bezahlt. Als letztes soll Heinrich noch ein kühles Bier aus der Schänke holen.

Parrierstange bei der Burg abholen

Die Reihenfolge, in der Heinrich die Aufgaben erledigt, ist relativ offen. Ich habe als erstes die Parierstange bei der Burg abgeholt. Vor der Burg stehen zwei Wachen, mit denen Heinrich spricht. Einer der beiden hat die Parierstange und gibt sie ihm.

Kingdom Come Deliverance - Aufgabe 1: Unerwarteter Besuch | Komplettlösung

Kohle kaufen – Geld beim Säufer eintreiben

Heinrich benötigt zunächst Geld, bevor er die Kohle kaufen kann. Dieses bekommt er vom Dorfsäufer Kunesch. Zuerst spricht Heinrich mit ihm, um das Geld einzutreiben, jedoch war mein Talent ihn zu überzeugen so schlecht, dass er den Schmiedesohn verprügelt hat. Verletzt gibt Heinrich auf, bekommt aber zwei neue Nebenaufgaben. Einerseits soll er sich von seiner Mutter verarzten lassen und andererseits muss er die Schulden irgendwie anders eintreiben. In der Hütte von Kunesch befindet sich eine Truhe mit den Wertgegenständen des Säufers. Mit einem Dietrich könnte er versuchen die Truhe zu knacken. Den Dietrich bekommt Heinrich von seinem Freund Fritz.

Kohle kaufen – Der Deutsche

Als nächstes geht es zur Schänke. Vor der Schänke trifft Heinrich seine drei Freunde. Diese beobachten einen Streit zwischen Erwachsenen. Der eine, von den anderen nur der Deutsche genannt, hält wenig vom neuen König Wenzel IV und erntet damit Missgunst von allen in Hörweite. Heinrichs Freunde beschließen, königstreu wie sie sind, sich für die Aussagen zu rächen und das frisch gekalkte Haus des Deutschen mit Dung zu bewerfen. Sie fragen Heinrich, ob er dabei ist. Wenn der Spieler die Wertgegenstände des Säufers noch nicht hat, kann er unter der Bedingung, dass die Freunde Heinrich bei seinem Problem helfen, zustimmen.

Kingdom Come Deliverance - Aufgabe 1: Unerwarteter Besuch | Komplettlösung

Heinrich folgt seinen Freunden zum Haus des Deutschen. Vor dem Haus sitzt dessen Frau. Heinrich muss sie ablenken, damit alle das Haus ungesehen beschmeißen können. Am einfachsten ist es der Frau zu erzählen, dass ihr Mann wieder über den König herzieht und kurz davor ist eine Schlägerei anzuzetteln. Daraufhin verschwindet die Frau Richtung Schänke. Während Heinrich und seine Freunde das Haus mit Dung bewerfen, taucht auf einmal der Sohn des Deutschen mit zwei Freunden auf. Es kommt zu einer Schlägerei und der Dorfbüttel wird gerufen. Alle laufen vor dem Büttel weg und Heinrich trifft seine drei Freunde in der Nähe des Säufers, wo sie auf ihre Aufgabe warten.

Kohle kaufen – Kunesch verprügeln

Bevor die Freunde zum Gegenschlag rufen, kann Heinrich noch Fritz ansprechen und nach einem Dietrich fragen. Er gibt einem vier Stück des Diebeswerkzeugs, womit er versuchen kann, die Truhe zu knacken. Ich war ehrlich zu blöd dafür, die Truhe zu öffnen und habe alle vier Dietriche verbraten. Entsprechend musste ich auf die dritte Option zurückgreifen, mich mit Unterstützung der Freunde in eine Prügelei zu stürzen. Wenn Heinrich und seine Freunde den Säufer dann zu Boden gestreckt haben, gibt er einem den Truhenschlüssel. Mit dem Inhalt der Truhe und der neben dem Holz liegenden Axt draußen, hat er genug Gegenwert, um die 10 Einheiten Kohle beim Köhler zu kaufen. Damit fehlt nur noch das Bier aus der Schänke.

Kingdom Come Deliverance - Aufgabe 1: Unerwarteter Besuch | Komplettlösung

Bier für den Vater

Bei der Schänke angekommen spricht Heinrich die Schankmaid Bianca an. Sie reden über den anstehenden Reigen und flirten miteinander. Heinrich bestellt ein kühles Bier für den Vater und bekommt dieses aufs Haus. Zudem gibt es drei Retterschnaps. Diesen Schnaps benötigen Spieler, um das Spiel zu speichern und sollte entsprechend mit Bedacht genutzt werden. Tipp: Zwischensequenzen und Schlafen speichern das Spiel auch.

Kingdom Come Deliverance - Aufgabe 1: Unerwarteter Besuch | Komplettlösung

Geheimer Schwertkampf

Bevor Heinrich nun Bier, Parierstange und Kohle zum Vater bringt, geht es noch zu Vanyek. Vanyek hat Heinrich über die letzten Tage heimlich etwas Schwertkampf beigebracht und möchte mit Heinrich die Grundlagen noch einmal durchgehen. Sobald er das Training abgeschlossen hat, kann Heinrich zurück zu seinem Vater und das Schwert schmieden.

Zurück zur Schmiede

Heinrich und sein Vater vollenden das Schwert mit der Parierstange, einem Holzgriff und einem Knauf. Als sie das Schwert fertiggestellt haben, kommt die Müllerstochter Theresa vorbei, um eine Bestellung Nägel abzuholen. Die Nägel befinden sich in der Truhe im Haus und Heinrich soll diese holen. Neben den Nägeln liegen noch ein zwei andere Gegenstände in der Truhe, die er mitnehmen sollte.

Kingdom Come Deliverance - Aufgabe 1: Unerwarteter Besuch | Komplettlösung

Nachdem Heinrich Theresa die Nägel gegeben hat, taucht der Lehnsherr Radzig auf und möchte sein fast fertiges Schwert begutachten. Er gibt es auch kurz Heinrich, der sich nicht so gut mit dem Schwert anstellt. Radzig gibt das Schwert zurück an Heinrichs Vater, damit dieser es noch polieren kann.

Angriff auf Skalitz

Als Radzig weg ist, taucht auf einmal ein Reiter auf und verschwindet in der Burg. Kurz darauf ertönt ein Horn und eine große Armee taucht vor Skalitz auf. Die Armee stürmt die Stadt. Heinrichs Vater gibt seinem Sohn das Schwert und drängt ihn zur Burg zu fliehen. Er selbst nimmt ein anderes Schwert und will seine Frau aus dem Dorf holen. Des Vaters letzter Wunsch von Heinrich ist, das Schwert an Radzig zu übergeben.

Kingdom Come Deliverance - Aufgabe 1: Unerwarteter Besuch | Komplettlösung

Heinrich läuft bis zur Burg, entscheidet sich dann jedoch wieder zurück zu laufen. Dadurch sieht er den Tod seiner Eltern. Die Wachen auf den Wehrgängen der Burg drängen ihn zu fliehen. Die Burg selbst hat das Tor hochgezogen und bietet damit keine Zuflucht mehr für Heinrich. Die Wachen rufen ihm zu, er soll sich ein Pferd schnappen und die nächstgelegene Stadt Talmberg warnen.

Weiter geht es in der zweiten Aufgabe „Auf der Flucht

Über Lukas Kochniss

Ich bin schon seit vielen Jahren begnadeter PC Spieler und habe ungezählte Stunden zockend verbracht. Irgendwann ist aus dem reinen zocken die Interesse entstanden auch über Games zu schreiben und daraus entstand KochnissCode. Nach etwa einem Jahr KochnissCode habe ich dann mit Chris zusammen int.ent news gestartet, um unsere Interessen und Schreibkraft zu bündeln.

Kommentar verfassen