Kingdom Come Deliverance Komplettlösung Aufgabe 9: Rotschopf in der Klemme

Kingdom Come Deliverance Komplettlösung Aufgabe 9: Rotschopf in der Klemme

Das Gestüt in Neuhof wurde von Unbekannten angegriffen und der einzige Verdächtige ist geflohen. Heinrich muss Rotschopf ausfindig machen.

Die Köhler im Süden

Köhler finden sich immer in der Nähe von Wasser. Heinrich reitet daher vom Gestüt nach Süden, den Fluss entlang. Er findet ein Lager von Köhlern und fragt nach Rotschopf. Keiner scheint den Stallburschen zu kennen, doch erwähnt der Wortführer der hiesigen Köhler, dass Heinrich nicht der erste ist, der sich nach Rotschopf umhört. Die Köhler raten Heinrich im Wald zwischen Neuhof und Uschitze nach weiteren Lagern der Köhler zu suchen und dort nach Rotschopf zu fragen.

Kingdom Come Deliverance Komplettlösung Aufgabe 9: Rotschopf in der Klemme

Mitten im Wald

Heinrich reitet zurück nach Neuhof und von dort nach Norden. Er sucht nach dem Fluss und folgt dem Lauf, bis er ein weiteres Lager mit Köhlern findet. Hier kennt man Rotschopf, er sei aber nicht da. Die Köhler geben ihm den Tipp nach den Köhler-Zwillingen zu suchen, da diese mit dem Stallburschen befreundet sind. Die Köhler erzählen Heinrich von einem weiteren Lager im westlichen Teil des Waldes kurz vor Talmberg. Im dritten Lager angekommen spricht Heinrich mit dem Köhler Brinus, der etwas zu hektisch antwortet und etwas zu wissen scheint. Danach redet er mit den Köhler-Zwillingen, die widerwillig eingestehen Rotschopf zu verstecken.

Kingdom Come Deliverance Komplettlösung Aufgabe 9: Rotschopf in der Klemme

Doch bevor sie Rotschopf ausliefern wollen sie, dass Heinrich sich um zwei Banditen kümmert, die Rotschopfs Fährte aufgenommen haben. Heinrich willigt ein und macht sich auf die Suche nach zwei Banditen in einem riesigen Wald.

Die Nadel im Heuhaufen

Heinrich läuft die Wege im Wald ab, bis er schließlich den zwei Banditen begegnet. Er spricht einen an und wird vom Bandit sofort nach Rotschopf ausgefragt. Derweil läuft der andere Bandit weiter. Heinrich lenkt den ersten Banditen noch etwas weiter ab, bis der zweite außer Sichtweite ist. Sofort greift Heinrich den überrumpelten Banditen an und tötet ihn mit wenigen Schlägen. Er läuft dem anderen Banditen hinterher und schießt ihm zwei Pfeile in den Rücken bevor er das Leben des Banditen mit seinem Schwert beendet.

Rotschopfs Pechsträhne

Zurück bei den Köhler-Zwillingen erfährt Heinrich den Aufenthaltsort von Rotschopf und geht zu diesem. Die beiden Reden und so erfährt Heinrich die Geschehnisse des Angriffs. Rotschopf ist in der Nacht zum Pissen raus und dabei mitten in den Angriff geraten. Er versteckte sich, wurde aber von einem der fliehenden Angreifer umgerannt. Dieser schnappte sich dabei den Hufkratzer. Rotschopf erkannte den Angreifer, als einen hinkenden Bewohner von Uschitze.

Kingdom Come Deliverance Komplettlösung Aufgabe 9: Rotschopf in der Klemme

Rotschopf scheint wirklich nichts mit den Angriffen zu tun zu haben, sondern einfach zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen zu sein. Der Stallbursche möchte zurück zum Gestüt, weiß aber nicht, ob er noch willkommen ist. Heinrich erklär sich bereit für dies für Rotschopf in Erfahrung zu bringen. Er reitet nach Neuhof und fragt die Herrin Zora. Heinrich schafft es sie zu überreden unter der Prämisse, das Rattay eine Wache für das Gestüt abstellt. Danach berichtet Heinrich dem Hauptmann Bernard was er erfahren hat. Hinter ihm taucht sein Lehnsherr Radzig auf. Er erzählt auch ihm über das Notwendige und wird beauftragt sofort nach Uschitze aufzubrechen. Radzig befürchtet, dass der Hinkende verschwindet, bevor jemand die Chance hat ihn auszufragen.

Kingdom Come Deliverance Komplettlösung Aufgabe 9: Rotschopf in der Klemme

Weiter geht es mit der Aufgabe „Die Wege des Herrn“

Über Lukas Kochniss

Ich bin schon seit vielen Jahren begnadeter PC Spieler und habe ungezählte Stunden zockend verbracht. Irgendwann ist aus dem reinen zocken die Interesse entstanden auch über Games zu schreiben und daraus entstand KochnissCode. Nach etwa einem Jahr KochnissCode habe ich dann mit Chris zusammen int.ent news gestartet, um unsere Interessen und Schreibkraft zu bündeln.

Kommentar verfassen