final fantasy vii remake kremator - immer der schnauze nach boss int.ent news

Final Fantasy VII Remake: Immer der Schnauze nach – Der Kremator (Walkthrough)

Auf dem Weg zum Mako-Reaktor 5 folgen Cloud, Barret und Tifa in Final Fantasy VII Remake Plan E und werden von Heideggers Soldaten und dem Kremator attackiert.

final fantasy vii remake sephiroth walkthroughs guides int.ent news

Weiter durch die Helixtunnel bis zum alten Bahndepot

Nachdem es Cloud, Barret und Tifa mit der Gastryht-Königin zu tun bekommen haben, geht es erneut immer der Schnauze nach Richtung Mako-Reaktor 5. Nach der kurzen Verschnaufpause folgen sie erneut der Schnauze von Stamp. Es geht also die Treppen hinauf. Auf der anderen Seite des Tunnels befinden sich erneut brandgefährliche Shinra-Soldaten. Diesmal stehen Brandgardisten im Weg, die zum Einsatz Feuerattacken nutzen. Eine ernsthafte Bedrohung sind sie allerdings nicht.

Werbung
final fantasy vii remake immer der schnauze nach kapitel 5 screenshot 09 int.ent news

Habt ihr die Shinra-Soldaten besiegt, findet ihr in der hinteren rechten Ecke noch ein paar Shinra-Kisten, die ihr zerstören könnt. Weiter geht es dann durch die grüne Tür. Im Anschluss folgt nochmals eine kleine Lagebesprechung zwischen Cloud, Barret und Tifa. Anschließend wird auch noch mal Heidegger gezeigt und wie bei ihm der Zwischenstand aussieht.

Nach der kurzen Besprechung gilt es die richtige Route auszuwählen. Folgt dazu einfach dem Zugtunnel weiterhin und biegt links ab. Nicht vergessen, rote Signale könnten für die Freunde tödlich enden. Lauft links den Bahntunnel hinab, wo ihr erneut ein Graffiti von Stamp findet. Ihr seid also auf der richtigen Route. Ihr könnt dem Tunnel weiter folgen, bis ihr zum alten Bahndepot gelangt.

Am alten Bahndepot will Barret noch mal kurz mit Cloud reden, ehe sich die Gruppe mit den Shinra-Soldaten und den beiden Raketenwerfern anlegt. Eliminiert am besten zuerst die beiden Gardisten und kümmert euch dann einzeln um die beiden Raketenwerfer. Vergesst nicht, die Raketen zu blocken oder ihnen auszuweichen, da sie sonst großen Schaden anrichten könnten.

final fantasy vii remake immer der schnauze nach kapitel 5 screenshot 10 int.ent news

Die Abkürzung durch den geheimen Durchgang nehmen

Nach dem Kampf könnt ihr links die Treppe mit dem großen E nehmen und durch die „geheime“ Tür gehen. Folgt hier einfach dem Weg, bis ihr auf eine Abzweigung stoßt. Geradeaus könnt ihr zunächst gehen, um eine Bank sowie einen Verkaufsautomaten zu finden. Außerdem findet ihr links in der Ecke noch eine grüne Materia: Gewitter.

final fantasy vii remake immer der schnauze nach kapitel 5 screenshot 11 int.ent news

Seid ihr hier fertig, könnt ihr wieder hinaus und links die Treppe nach oben gehen mit dem Schild „Break Room“. Ihr gelangt durch die Tür in eine Kantine von Shinra. Dort warten auch schon zwei Elite-Gardisten auf Cloud, Tifa und Barret. Diese könnt ihr, wie gehabt, eliminieren. Solltet ihr euch abermals zur Not heilen wollen, könnt ihr kurz zurück zur Bank, ansonsten geht es weiter durch den nächsten Durchgang und die Leiter hinab. Im nächsten Bahnschienenraum könnt ihr euch noch groß umsehen, doch nähert ihr euch der Maschine in der Ecke, so beginnt der Bosskampf gegen den Kremator. In dem Raum selbst findet ihr ein paar Shinra-Kisten, die ihr zerstören könnt sowie ein weiteres Graffiti von Stamp. Anschließend könnt ihr euch dem Kremator nähern, wenn ihr bereit seid.

final fantasy vii remake immer der schnauze nach kapitel 5 screenshot 12 int.ent news

Der Bosskampf gegen den Kremator

final fantasy vii remake kremator boss kampf kapitel 5 screenshot 01 int.ent news

Der Bosskampf gegen den Kremator unterteilt sich abermals in verschiedene Phasen. Nachdem er erwacht ist, bemerken Cloud, Tifa und Barret recht schnell, dass der Kremator vier Beine hat, auf denen er sich abstützt. Nacheinander könnt ihr ihm seine Stützen nehmen, indem ihr sie anvisiert. Nutzt eure Kommandos, um seine Schockleiste zu füllen und ihm etwa ein Viertel seiner Lebenspunkte abzuziehen.

final fantasy vii remake kremator boss kampf kapitel 5 screenshot 02 int.ent news

Habt ihr seine Beine besiegt, erscheinen ein paar Drohnen, die ihn wieder reparieren und lauffähig machen. Während die Drohnen die Maschine reparieren, schmeißt er mit Brandbomben um sich. Versucht am besten mit Barret zunächst die Drohnen zu attackieren, um den Heilungsprozess zu unterbinden. Außerdem kann Cloud den Beschuss der Maschinengewehre blocken. Im Anschluss gilt es, den Kremator weiter hinunter zu hauen. Ihr könnt ihn entweder direkt angreifen oder abermals die Beine anvisieren, um seine Mobilität einzuschränken.

final fantasy vii remake kremator boss kampf kapitel 5 screenshot 03 int.ent news

Sobald seine Lebenspunkte etwa auf die Hälfte herunter sind, beginnt Phase Drei. Er kann nun auf den Schienen selbst fahren. Wie auch schon der Wachskorpion, kann der Kremator ein elektromagnetisches Feld erzeugen. Geht bei der Aufladung des elektromagnetischesschen Feldes auf Distanz und greift mit Barret an. Weiterhin kann sich der Kremator nun aufladen und gibt seine Stromenergie an die Schienen ab. Ist seine Attacke bereit, gilt es zwischen den Schienen zu bleiben, da Cloud, Tifa und Barret sonst massiven Schaden einstecken müssen. Sobald er seinen Angriff vollendet hat, stürmt der Kremator auf die Gruppe los. Weicht einfach aus und nutzt die Gelegenheit, ehe er sich neu ausrichtet, um euch anzugreifen.

Der Kremator nimmt außerdem abwechselnd ein Gruppenmitglied ins Visier. Wechselt also zwischen Cloud, Barret und Tifa als aktiven Charakter ab. Er beschäftigt sich mit einer der Ablenkungen, während ihr mit den anderen Charakteren auf ihn draufhauen könnt, bis er besiegt ist.

final fantasy vii remake kremator boss kampf kapitel 5 screenshot 04 int.ent news

Der Weg zu Mako-Reaktor 5

Der Kremator war eine harte Nuss. Doch ist es noch nicht Zeit hier schlapp zu machen. Nach dem Sieg über den Maschinenboss folgt eine kurze Zwischensequenz, wie verärgert Heidegger über die Situation ist.

Cloud, Barret und Tifa quetschen sich an einem Container vorbei, woraufhin links eine Leiter folgt. Klettert diese hinunter und ihr gelangt zum Wartungsgang der Platte. Lauft einfach geradeaus bis zum Aufzug, aktiviert den Button und es geht weiter zum Platteninneren in Sektor 4.

final fantasy vii remake immer der schnauze nach kapitel 5 screenshot 13 int.ent news

Damit habt ihr Kapitel 5 abgeschlossen, bekommt die Trophäe „Ich liebe es, wenn Plan E funktioniert“ und könnt in Kapitel 6: Der Himmel über den Slums fortfahren.

Weitere Walkthroughs zu Final Fantasy VII Remake

» Weiter zu Kapitel 6: Der Himmel über den Slums: Die Lichter der Sonnen ausschalten

» Kapitel 1: Einstieg in den Mako-Reaktor 1
» Kapitel 1: Kampf gegen den Wachskorpion und Flucht aus dem Mako-Reaktor 1
» Kapitel 2: Schicksalhafte Begegnungen – Das Blumenmädchen
» Kapitel 2: Schicksalhafte Begegnungen – Flucht aus Sektor 8
» Kapitel 3: Der Himmel in den Slums – Die Slums und Tifa
» Kapitel 4: Bei Nacht und Nebel – Mit Jessie auf dem Motorrad durchbrennen
» Kapitel 4: Bei Nacht und Nebel – Einbruch in die Shinra-Lagerhalle & Bosskampf: Locche

» Kapitel 4: Bei Nacht und Nebel – Schatten in den Slums & Nihilistisches Wesen
» Kapitel 5: Immer der Schnauze nach – Durch die Helixtunnel nach Plan E

final fantasy vii remake sephiroth walkthroughs guides int.ent news

Artikelbild, Screenshots: Square Enix

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris, bin German Content Editor und habe Technikjournalismus und PR studiert. Auf int.ent news schreibe gemeinsam mit Lukas, Maik und Jan hier und kümmere mich um die organisatorischen und redaktionellen Belange.

Kommentar verfassen