divinity: original sin 2 logo-cover-intent-news

Divinity: Original Sin 2 – „Albtraum jeder Mutter“ Walkthrough

Eine der ersten Quests, die ihr in Divinity: Original Sin 2 bekommt, ist der Albtraum jeder Mutter, in dem die Quellenmagie-Verstummte Fara ihre Tochter Erma vermisst.

Fara ist untröstlich und ruft bereits von Weitem, dass sie ihr Kind Erma vermisst. Ihr findet Fara im Ghetto der Freudenfeste, westlich von dort, wo ihr auch Ifan Ben-Mezd und Lohse beim Betreten der Feste findet. Sprecht die rufende Frau an und öffnet den Dialog mit ihr, insofern ihr sie nicht als Elf ansprecht. Fragt sie ruhig genau aus, wie ihr Erma finden könnt und ihr bekommt von ihr Ermas Puppe sowie die Information, dass ihr das Kind mit „kleines Hühnchen“ ansprechen sollt, damit sie euch folgen wird.

Überzeugt Fara von der todsicheren Wahrheit

Direkt neben ihr sitzt der genervte Jeth, der das Geschrei und Geheule von Fara nicht mehr hören kann. Seiner Meinung nach ist Erma allerdings bereits tot. Grund seiner Annahme ist das verstärkte Auftauchen der Leerenkreaturen. Sprecht ihr im Anschluss erneut mit Fara, könnt ihr sie von Jeffs Meinung überzeugen. Sie sieht jedoch nicht ein, dass ihr Kind tot ist. Die Quest könnt ihr somit schnell abhaken und euch den weiteren Aufgaben in Kapitel 2: Die Freudenfeste widmen.

Divinity: Original Sin 2 Walkthroughs

Hauptquests

» Kapitel 1: Die Schönwetter
» Kapitel 2: Flucht vom Auge des Schnitters

Nebenquests in Kapitel 2

» Nebenquest: Die Erpressung
» Nebenquest: Der Halsring
» Nebenquest: Der mörderische Geist
» Nebenquest: Der Teleporter
» Nebenquest: Der gefangene Elf
» Nebenquest: Der Albtraum jeder Mutter

Artikelbild & Screenshots: Larian Studios

  • Hat dir der Artikel gefallen?
  • Ja   Nein
Teile den InhaltShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on RedditDigg thisShare on LinkedIn

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und studiere derzeit Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin. Interessiert bin ich an journalistischen Themen schon seitdem ich redaktionelle Erfahrungen sammeln konnte in der Games-Branche. Mit Games-relevanten Themen schreibe ich gemeinsam mit Lukas auf int.ent news.

Kommentar verfassen