divinity original sin 2 welkmoors seelengefäß herr von welkmoor int.ent news

Divinity: Original Sin 2 – „Welkmoors Seelengefäß“ Walkthrough

In Divinity: Original Sin 2 verschlägt es die Party in der Freudenfeste zu einem seltsamen untoten Skelett namens Herrn von Welkmor, der auf der Suche nach „Welkmoors Seelengefäß“ ist.

Doch bevor ihr auf Herrn von Welkmoor überhaupt trefft, müsst ihr euch mit einem Kind namens Mody in den Elfenhöhlen (Kartenposition: X:215, Y:8) herumschlagen, das mit euch Verstecken spielen möchte. Auf Mody trefft ihr gleich, sobald ihr die Höhlen betreten habt und am Lager neben Saheila und Elodi (s. auch„Der gefangene Elf“ oder  „Die Erpressung“) nach zwei spielenden Kindern Ausschau haltet. Sprecht Mody an und spielt ihr Spielchen mit.

Versteckenspielen mit Mody

Zweimal spielt er mit euch eine Runde. In der ersten Runde lauft einfach rechts an Saheila und dem Camp vorbei, bis ihr auf eine Echse trefft und dort in der Ecke versteckt sich Mody. Im Anschluss lauft ihr in die andere Richtung in die nächste Höhlenecke und findet Mody erneut. Dann verschwindet er in einer Lücke zwischen den Felsen. Sobald ihr näher in die Ecke geht, entdeckt euer Charakter einen Sandhaufen. Buddelt ihn mit einer Schaufel auf und ihr entdeckt eine alte Steinfalltür, durch die ihr in eine weiter unten gelegene Höhle gelangt.

Auf Herrn von Welkmoor treffen

Sobald ihr in der neuen Höhle drin seid, folgt einfach dem Pfad – einen anderen Weg gibt es eh nicht. Dort trefft ihr, sobald ihr näher an Mody herangeht, auf Herrn von Welkmoor. Mody ist bereits lange im Gespräch mit der komischen Rüstung, die sich Herr von Welkmoor nennt und anscheinend über mehrere hundert Jahre dort. Zunächst einmal merkt die Rüstung an, dass ihm doch ein Speer in der Brust hängt und er sich deswegen nicht bewegen könne. Zu seiner ersten Hilfe entfernt ihr den Speer des Braccus Rex.

Daraufhin hat er allerdings noch eine weitere Bitte an euch: Er möchte, dass ihr sein Seelengefäß in der Freudenfeste im Raum der Phylakterien findet und es zerstört. Ihr könnt diesen Auftrag nun annehmen und euch in Richtung Freudenfeste aufmachen. Investigiert noch ein wenig mit Herrn von Welkmoor und ihr erfahrt zudem, wie ihr am einfachsten hineingelangt. Es gibt aber auch hier andere Wege, um in die Feste zu gelangen.

In die Freudenfeste und in den Phylakterienraum gelangen

Den Weg, den euch Welkmoor vorschlägt, könnt ihr rein prinzipiell aber nutzen. Im Hof der Freudenfeste am Schrein des Göttlichen befindet sich eine Falltür (der Standort, wo ihr auch Lohse findet, wenn ihr sie nicht gerade selbst spielt). Dort gibt es entlang der Statue einen Schalter, der eine Falltür freigibt und somit den Weg in die Kerker der Freudenfeste. Sobald ihr durchgeklettert seid, müsst ihr die Treppen hinauf, um zum einen in den Zwischengang und zum anderen in den Phylakterienraum zu gelangen. Die Tür in der Mitte der Kerkerhallen öffnet sich jedoch nur mit einem Schlüssel oder der Schlossknacken Stufe 1.

Im folgenden Durchgang braucht ihr keine Angst vor einem Kampf haben, denn hier stehen nur leere Hüllen herum als Wachen, die euch aber einfach ignorieren. Das Ziel befindet sich im Raum neben der Treppe, die nach oben geht. Auch hier ist ein versteckter Schalter, den ihr betätigt, um so nun einen geheimen Pfad nach unten freizuschalten. Klettert hier nun hinunter in die Uralte Passage.

Von Gasgruben und Skeletten

Nun jedoch Vorsicht, denn zwei Gasgruben erwarten euch bereits, bevor ihr in den Phylakterienraum gelangen könnt. Ihr könnt sie deaktivieren, indem ihr schwere Gegenstände auf die Schalter stellt und könnt im Anschluss passieren. Ein Beispiel dafür sind die schweren Vasen gleich nebendran.

Im Phylakterienraum angekommen, habt ihr fünf Podeste, auf denen jeweils ein Seelengefäß von Welkmoor zu finden ist. Doch nur eines ist das richtige Gefäß. Um dieses zu finden, müsst ihr die Inschriften genauer lesen. Welkmoors letzte Worte waren dafür wichtig, um zu identifizieren, welches das richtige ist. Auf jedem Seelengefäß steht „Hier ruht Welkmoor, der […]“ – die richtige wäre entsprechend „Bittsteller“. Solltet ihr euch aber doch für eine andere entscheiden, so könnt ihr noch gute Ausrüstung, Erfahrungspunkte und Gegenstände mitnehmen, indem ihr gegen Skelette kämpft. Diese haben es aber in sich, denn sie können ordentlich austeilen, bringen aber entsprechend Wert mit sich. Habt ihr nun Welkmoors Seelengefäß entfernt, könnt ihr euch entscheiden, wie ihr damit handhabt. Besprecht dies mit euren Gefährten, lasst ihn frei oder behaltet es für euch.

Solltet ihr euch dafür entschieden haben Welkmoors Seelengefäß zu zerstören, geht unbedingt nochmal in die Höhle in den Elfenhöhlen zurück. Dort findet ihr einen weiteren nützlichen Gegenstand für eure Party. Die Aufgabe Welkmoors Seelengefäß ist damit abgeschlossen und ihr könnt euch wieder der Hauptaufgabe Flucht vom Auge des Schnitters widmen.

Hauptquests

» Kapitel 1: Die Schönwetter
» Kapitel 2: Flucht vom Auge des Schnitters

Nebenquests in Kapitel 2

» Nebenquest: Der Albtraum jeder Mutter
» Nebenquest: Die Erpressung
» Nebenquest: Der gefangene Elf
» Nebenquest: Der Halsring
» Nebenquest: Das mörderische Phantom
» Nebenquest: Der Teleporter
» Nebenquest: Welkmoors Seelengefäß

Artikelbild & Screenshots: Larian Studios

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und studiere derzeit Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin. Interessiert bin ich an journalistischen Themen schon seitdem ich redaktionelle Erfahrungen sammeln konnte in der Games-Branche. Mit Games-relevanten Themen schreibe ich gemeinsam mit Lukas auf int.ent news.

Kommentar verfassen