vampire the masquerade bloodlines 2 gamescom 2019 logo cover int.ent news

Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2 (gamescom 2019)

Hardsuit Labs hat auf der gamescom 2019 eine Mission in Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2 gezeigt, wo es darum geht, Informationen bei Slugg zu bekommen.

Die Demo, die die Entwickler auf der gamescom 2019 gezeigt haben, ist dieselbe, wie die Gameplay-Eindrücke von der E3 2019. Die Demo beginnt damit, dass der Spieler als Thinblood startet, einem Frischling als Vampir. Außerdem spielt das gezeigte Material etwa nach wenigen Spielstunden mitten in Seattle. Die Gameplay-Demo, die wir gesehen haben, weicht von den Materialien im Video leicht ab, dennoch ist der Weg dorthin dergleiche.

Werbung

Zunächst gilt es als junger Thinblood eine der drei Disziplinen auszuwählen: Chiropteran, Mentalism oder Nebulation. Für die Präsentation hat sich der Spieler für Mentalism entschieden, wodurch es möglich ist Objekte zu manipulieren und telekinetisch Gegner anzugreifen und auszuschalten.

vampire the masquerade bloodlines 2 logo cover int.ent news

Einladung der Vampir-Fraktionen

Die Gameplay-Demo startet entsprechend im Elysium, einem ziemlich unaufgeräumten Versteck des Vampirs und Rückzugsort. Dort bekommt er die Nachricht, dass sich ein Information der Fraktionen mit dem Thinblood treffen möchte. Um sich eine der Fraktionen anzuschließen, also Tremere, Brujah, Malkavianer oder Ventrue, muss sich der Thinblood mit einem der Informanten treffen. Dementsprechend bekommt der Vampir seine Aufgaben zugewiesen, die er für die jeweilige Fraktion zu erfüllen hat.

Nach Verlassen der Wohnung geht es das Treppenhaus hinunter auf die Straße. Dort angekommen erkennen diejenigen, die schonmal in Seattle waren oder vielleicht auch wohnen einige repräsentative Gebäude und bekannte Orte wieder. Das Ziel der Vampire ist jedoch ein Nachtclub, das Atrium, am Pioneer Square. Sobald der Thinblood das Gebäude betreten hat, kann er sich entweder zunächst auf die Tanzfläche schwingen und eine Runde tanzen oder gleich die Treppe hinauf, an der VIP-Area vorbei, bis hin zur Fraktionsvertreterin Elif.

Elif bittet euch einen anderen Thinblood namens Slugg zu finden. Er versteckt sich, doch Nosferatu weiß, wo er am besten sein kann. Ziel ist es lediglich Informationen zu Slugg zu kaufen, die Elif haben möchte. Nachdem Elif dem Vampir das Geld gegeben hat, gilt es also zunächst den Nosferatu im Seattle Underground zu finden.

Vampire: The Masquerade - Bloodlines 2 (gamescom 2019)

Den Informanten im Untergrund finden

Der Thinblood klettert zunächst über die Mauer zurück auf die Straße, um in einer Gasse neben dem Seattle Underground am Pioneer Square das Türschloss zu knacken. Er versucht sich dabei nicht erwischen zu lassen, sodass er das Gebäude unbeobachtet betreten kann. Im Gebäude sucht der Vampir den Keller auf und findet den Nosferatu hinter einer Gittertür. Er erzählt dem Thinblood, dass sich Slugg an einem Ort namens „The Jungle“ befindet, wo sich die Obdachlosen aufhalten. Slugg ist in der Nähe vom Eingang zur King Street Station und warnt davor, dass Slugg nicht allein sein wird. 

Der Vampir verlässt das Gebäude über den Hintereingang und kommt in eine weitere Gasse, um im Anschluss wieder zurück auf eine Hauptstraße zu gelangen. Um sich einen Überblick zu verschaffen, springt er ein Parkhaus hinauf und zeigt, welche Sehenswürdigkeiten Seattles es noch ins RPG geschafft haben. Dann geht es weiter zur King Street Station die Straße entlang und dann rechts herum zum Eingang in eine Art Parkgarage. Dort kommt es zum ersten Mal zu einem Konflikt mit ein paar Schlägern. Diese erledigt der Thinblood jedoch problemlos mit seinen Vampirfähigkeiten und per Faustkampf. Nachdem die beiden Rüpel besiegt sind, kann der Thinblood durch die Tür links Richtung „The Jungle“ gehen.

Vampire: The Masquerade - Bloodlines 2 (gamescom 2019)

Welcome to „The Jungle“

Der Jungle wirkt sogleich auch schon wie ein heruntergekommener Ort, der unterhalb der Stadt liegt. Sobald der Thinblood diesen Ort betritt, trifft er sogleich auf eine zwielichtige Gestalt, die jedoch zunächst vor ihm flüchtet und die Gittertür hinter sich verschließt, sodass dem Thinblood nichts anderes übrig bleibt, als einen anderen Weg einzuschlagen.

Mithilfe der Abflussrohre kann der Vampir in ein Loch in der Wand klettern, um dort zu einem Lüftungsschacht zu gelangen. Dank der Mentalism-Fähigkeit kann sich der Thinblood durch diese „teleportieren“, ohne gesehen zu werden. Auf der anderen Seite des Schachtes steht er sogleich hinter einem Menschen, den er, um neue Kraft zu bekommen, erstmal aussaugt. Dabei gilt es aufzupassen, dass der Mensch nicht stirbt, da sonst die Maskerade bedroht wird. Andernfalls wird das Tier im Vampir immer stärker und die menschliche Seite des Charakters gibt immer mehr nach.

Weiter geht es entlang der Räume, wo der Vampir dank seiner Sinne sehen kann, wie die Qualität des Blutes seiner Opfer ist. Eine schlechte Qualität kann beispielsweise das Blut eines Junkies sein, der mit Drogen vollgestopft ist, während ein gesunder Körper eine bessere Blutqualität aufweist. 

Da es nicht einfach möglich ist in das Gebäude zu gehen, gibt es neben dem frontalen Weg auch zwei Ausweichwege. In dem Video wird der schleichende Weg gezeigt, der den Vampir oberhalb des Gebäudes bringt, um über die Rohre zu den Menschen zu gelangen. Dort kann er ebenfalls von oben herab sein Opfer attackieren und seine Blutenergie zurückholen. 

Da es aber nicht nur um blutige Angriffe und Fähigkeiten geht, gibt es in Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2 auch Fernkampfwaffen. Diese kann der Spieler ebenfalls nutzen, um sich zu verteidigen. Im Folgenden kommt der Thinblood unter eine Brücke, wo er zur Energieherstellung Ratten verzehren kann. Diese geben jedoch nicht ansatzweise so viel Energie zurück, wie Menschenblut. Unter der Brücke angekommen, trifft der Thinblood auf Slugg, der aus den Schatten tritt.

Vampire: The Masquerade - Bloodlines 2 (gamescom 2019)

Slugg und seine Gefolgschaft

Slugg kennt den Thinblood nicht, jedoch merkt er, dass der Vampir etwas von ihm will. Es ist möglich verschiedene Optionen auszuwählen, um Slugg entweder zu bedrohen oder ihm freundlich zu begegnen. Das Gespräch verläuft jedoch so, dass Slugg mit dem Vampir in einen Kampf gerät. Slugg hat einige Männer dabei, die der Vampir mit seiner Waffe, seinen Vampirfähigkeiten und seinen Nahkampffertigkeiten besiegen kann.

Im Anschluss zeigt sich Slugg erneut. Er möchte Erbarmen von dem Vampir, die ihm gegeben wird. Er erzählt dem Spieler zudem, wo sich die Informationen befinden, die Elif sucht. In einem Zelt gleich neben Slugg findet der Thinblood die Informationen. Den Jungle kann der Vampir sogleich verlassen und somit zu Elif zurückkehren. 

Zurück in dem nächtlichen Etablissement ist Elif zufrieden mit den Diensten des Thinbloods und zeigt sich sichtlich erfreut über den erfolgreichen Ausgang mit Slugg.

Vampire: The Masquerade - Bloodlines 2 (gamescom 2019)

Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2 erscheint im ersten Quartal 2020 für Xbox One, PlayStation 4 und PC.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und habe Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin erfolgreich studiert. Jetzt bin ich auf der Suche nach neuen beruflichen Herausforderungen und schreibe gemeinsam mit Lukas, Maik und Jan hier bei int.ent news und kümmere mich hier um die Organisation.

Kommentar verfassen