Spider-Man: Grundlagen für Spidey-Gadgets und Hilfe bei Kämpfen (PS4)

Spider-Man: Grundlagen für Spidey-Gadgets und Hilfe bei Kämpfen (PS4)

Als Spider-Man genießt ihr Gadgets aller Art. Diese sind ziemlich hilfreich in Kämpfen und bei Nebenmissionen. In diesem Guide findet ihr die Fundorte der Gadgets und wie ihr diese effektiv im Kampf einsetzen könnt. Alle Gadgets werden mit Marken, wie etwa Verbrechens-Marken oder Rucksack-Marken aufgewertet.

Die Aufwertungen enthalten unter anderen mehr Munition, längere Haltbarkei oder schnelleres Auffüllen. Der Netzwerfer füllt sich mit der Zeit von alleine auf, während die anderen Gagdets durch das Besiegen von Gegnern verdient werden müssen.

Spider-Man Grundlagen: Der Netzwefer

Der Netzwerfer ist das erste Gadget, das ihr als Spider-Man sogleich benutzen könnt. Damit könnt ihr Gegner einspinnen, Netze produzieren und euch durch New York schwingen. Mit dem Netzwerfer verbraucht ihr aber nur in dem Moment Munition, wenn ihr auf Gegner schießt. Selbst dann regeneriert sich die Munition generell sehr schnell, weshalb dieses Gadget zu euren meist benutzten zählen wird. Sobald ihr einen Gegner eingesponnen habt, könnt ihr mit der Fähigkeit „Gegner werfen“ genau das tun. Dabei müsst ihr nur Dreieck drücken und der eingesponnene Fiesling fliegt wie in Wurfgegenstand durch die Luft. Werft ihr einen Gegner gegen eine Wand, wird er sofort an diese geheftet und ist kampfunfähig.

Das Aufprallnetz im Haus

Das Aufprallnetz spart Spidey eine Menge Zeit. Dieses nützliche Gadget entwickelt Peter zusammen mit Doktor Octavius, nachdem ihr Fisk besiegt und den neuen Anzug bekommen habt. Das Aufprallnetz ist kräftig genug, um einen Gegner beispielsweise gegen eine Wand zu werfen und gleichzeitig einzuspinnen. Jedoch ist es nicht stark genug, um einen Brecher oder Dämonen-Tank komplett auszuschalten.

Stattdessen spinnt ihn das Netz komplett ein, wofür ihr ansonsten ein paar Schüsse mit dem Netzwerfer braucht. Das Aufprallnetz ist sehr nützlich um gefährliche Gegner mit Schusswaffen sofort auszuschalten oder Gruppen zu dezimieren.

Die freundliche Spider-Drone

Die Spider-Drone ist ein nettes kleines Gadget, das ihr ab Level 8 automatisch freischaltet. Die kleine automatische Drone fliegt neben euch her und bewirft Gegner mit Elektroschocks, welche diese kurzzeitig lähmen. Gerade bei einer großen Gruppe an Gegnern ist sie sehr effektiv und kann euch schnell die Oberhand im Kampf bringen.

Es kann immer nur eine Drone auf einmal eingesetzt werden. Mit den Upgrades haben Dronen eine bessere Ausdauer und halten Gegner länger auf.

Amazon Partnerprogramm (Werbung)

Elektronetze

Die Elektronetze schaltet ihr in der Mission „Räder inmitten von Rädern“ frei. In dieser Mission bekommt ihr kräftige Unterstützung von Jefferson Davis, dem Vater von Miles. Mit den Elektro-Netzen könnt ihr Gegner lähmen. Mit Updates springen die Ladungen auf weitere Gegner über. Auch dieses Gadget ist sehr nützlich im Kampf gegen Gruppen. Außerdem benutzt ihr dieses Gadget oft in Missionen gegen Sicherheitskästen, um Stromausfälle zu verursachen oder Sicherheitssystem zu umgehen.

Voll bombig

Die Netzbombe schaltet ihr in der Mission „Home Sweet Home“ frei. Mit diesen kleinen Bomben könnt ihr hervorragend mehrere Gegner auf einmal einspinnen. Selbst Brecher spinnt die Bombe gleich beim ersten Mal ein. Wenn ihr dann noch die „Gegner werfen“-Fähigkeit verbindet, könnt ihr schnell Kriminelle an die Wände heften. Das spart ebenfalls eine Menge Zeit. Stehen die Bösewichte in der Nähe von Wänden oder Autos, werden sie sofort angeheftet, aber auch hier ist die einzige Ausnahme der Brecher.

Gegner zusammenknoten

Um mehrere Gegner zusammen zu knoten, hilft der Stolperdraht. Dieses Gadget bekommt ihr in der Mission „Doppelte Funktion“. Mit dem Stolperdraht könnt ihr den Bösewichten Fallen stellen, indem ihr zum Beispiel den Stolperdraht an einer Wand anbringt. Sobald der Fiesling durch die Lichtschranke läuft, klebt er an der Wand. Im Kampf könnt ihr den Stolperdraht auf einen Gegner werfen und mit etwas Glück wird dieser mit einem anderem zusammen festgebunden. Ansonsten wird der Gegner nur wieder an eine Wand fixiert.

Here comes the Boom

Mit dem Erschütterungsschlag könnt ihr Gegner aus größerer Entfernung wegschleudern. Den Erschütterungsschlag könnt ihr ab Level 10 freischalten. Allerdings benötigt ihr dafür Herausforderungsmarken vom Taskmaster, der aber erst später im Spiel auftaucht. Mit dem Erschütterungsschlag könnt ihr sofort viele Gegner auf einmal unschädlich machen.

Dafür müsst ihr nur vorher in eine Gruppe von Bösewichten eine Netzbombe feuern und kurz darauf den Erschütterungsschlag einsetzen. Alle Gegner werden entweder am Boden oder an Wände gehaftet. Das funktioniert übrigens auch mit dem Brecher. Mit weiteren Aufrüstungen könnt ihr Reichweite und Durchmesser des Erschütterungsschlags verbessern.

I belive I can fly

Mit der Suspensionsmatrix lasst ihr Gegner in der Luft schweben. Diese kleine Anti-Gravitationsbombe könnt ihr ab Stufe 25 freischalten. Setzt ihr sie ein, fliegen alle Gegner in einem gewissen Umkreis in die Höhe. Gegner, die auf die Matrix zu laufen, werden auch angehoben. Wollt ihr schnell viele Gegner auf einmal ausschalten, könnt ihr die Suspensionsmatrix mit der Netzbombe verbinden.

Sobald die Gegner wieder auf den Boden landen, solltet ihr eine Netzbombe in die Mitte werfen, woraufhin sie alle am Boden kleben. Sie ist sehr nützlich, wenn ihr lautlos viele Gegner auf einmal ausschalten wollt oder in der Lauer-Stellung seid.

Amazon Partnerprogramm (Werbung)

Artikelbild & Screenshots: Insomniac Games

Ihr habt Fehler gefunden? Ihr möchtet gerne etwas ergänzen?

Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet oder Lust hat unser Walkthrough zu ergänzen, der darf uns gerne im Kommentarbereich unter diesem Beitrag darauf hinweisen. Ich bin für eure konstruktive Kritik offen und kümmere mich um euer Anliegen.

Spider-Man Guides

Spider-Man: Tipps und Tricks

Spider-Man Boss Guides

Spider-Man: Boss Guide: Electro und Vulture
Spider-Man: Boss Guide: Rhino und Scorpion

Hat dir der Beitrag gefallen?
Lass es uns wissen, wenn dir der Beitrag gefallen hat. Wenn du detailliertes Feedback geben möchtest, kannst du auch unter dem Beitrag kommentieren.
Ja
Nein

Über Maik Gasse

Hi mein Name ist Maik, zur Zeit Maschinenbau Student in Köln Als leidenschaftlicher Zocker und gelegentlicher Hobby-Schreiber verfasse ich hier auf in-ent.de zusammen mit Chris und Lukas Gaming-relevante Artikel.

Kommentar verfassen