Assassin’s Creed Odyssey: Auf nach Phokis (Walkthrough)

Assassin’s Creed Odyssey: Auf nach Phokis (Walkthrough)

Der Wolf ist Geschichte, doch nun muss Alexios auf nach Phokis, um sich mit Elpenor zu treffen.

Alexios hat zwar seinen Vater Nikolaos verschont, doch das Verschwinden des Feldherren kommt dem Tod sehr nahe. Entsprechend wütend sind die Spartaner auf Alexios, der als letztes mit ihrem Anführer gesehen wurde. Daher flieht Alexios zu Barnabas aufs Schiff und setzt Segel Richtung Phokis. Hier soll er sich mit Elpenor treffen, sobald der Wolf nicht mehr ist.

Während der Überfahrt reden Barnabas und Alexios über die Begegnung mit Spartas Feldherren und Barnabas schlägt vor das Orakel von Delphi zu befragen, so sie eh in Phokis sind. Zudem erfährt Alexios, dass eine Seuche Kephallenia heimgesucht hat und Alexios vermutet sein Eingreifen in Kausos als Ursache der Epidemie.

In Phokis angekommen legt Alexios am Hafen von Kirrha an und geht zum Anwesen von Elpenor. Dieser gibt ihm die versprochene Summe für den Tod von Nikolaos. Elpenor weiß, dass Alexios der Sohn von Nikolaos ist und auch noch, dass er nur der Stiefsohn ist. Als nächstes will er den Tod von Alexios Mutter.

Assassin’s Creed Odyssey: Auf nach Phokis (Walkthrough)
Alexios zeigt deutlich, dass er gegen den Auftragsmord an seiner Mutter ist. Daraufhin erscheinen die Wachen von Elpenor.

Das reicht Alexios und er verweigert jede weitere Tag. Elpenor ist enttäuscht von Alexios‘ Entscheidung und überlässt ihn seinen Wachen. Alexios tötet die zwei Leibwächter, doch Elpenor ist bereits entkommen.

Assassin’s Creed Odyssey Walkthroughs

Assassin’s Creed Odyssey: Auf nach Phokis (Walkthrough)
Die komplette Übersicht findet ihr hier

Weitere Walkthroughs der Hauptquest:
» Schlange im Gras
» Einen Geist befragen

Weitere Walkthroughs in Phokis:
» Photios‘ verhängnisvollen Nickerchen
» Ein Heiler wird geheilt

Artikelbild und Screenshots: Ubisoft

Hat dir der Beitrag gefallen?
Lass es uns wissen, wenn dir der Beitrag gefallen hat. Wenn du detailliertes Feedback geben möchtest, kannst du auch unter dem Beitrag kommentieren.
Ja
Nein

Über Lukas Kochniss

Ich bin schon seit vielen Jahren begnadeter PC Spieler und habe ungezählte Stunden zockend verbracht. Irgendwann ist aus dem reinen zocken die Interesse entstanden auch über Games zu schreiben und daraus entstand KochnissCode. Nach etwa einem Jahr KochnissCode habe ich dann mit Chris zusammen int.ent news gestartet, um unsere Interessen und Schreibkraft zu bündeln.

Kommentar verfassen