assassin's creed odyssey vermächtnis erste klinge blutlinie logo cover int.ent news

Assassin’s Creed Odyssey: Letzte Episode „Blutlinie“ vom Vermächtnis der ersten Klinge

Ubisoft hat die dritte und letzte Episode „Blutlinie“ zu Assassin’s Creed Odyssey’s Season Pass-Inhalt Das Vermächtnis der ersten Klinge veröffentlicht.

In der letzten Episode Blutlinie trifft der Spieler auf den Bösewicht, der während des Vermächtnis der ersten Klinge die Fäden in der Hand hielt. Das Erbe der Assassinen muss bewahrt bleiben, sodass der Spieler sich gegen jene stellen muss, die die Verdorbenen töten wollen. Um die Blutlinie starten zu können, müssen Spieler im Besitz des Season Pass sein und die vorherigen Episoden Gejagt und Schattenerbe absolviert haben. Assassin’s Creed Odyssey ist für Xbox One, PlayStation 4 und PC erhältlich.

Das Erbe der Assassinen in der Blutlinie

Wenn ihr die Naxos-Quest abgeschlossen habt und mindestens Stufe 28 seid, könnt ihr die Season Pass-Inhalte rund um das Vermächtnis der ersten Klinge starten. Mit der dritten Episode Blutlinie gibt es zudem eine neue Kriegerfähigkeit, der Zorn der Blutlinie. Die ersten beiden Episoden gaben Spielern bereits Attentäter- und Jägerfähigkeiten. Der Zorn der Blutlinie ist eine Fähigkeit, die eine Serie aus starken Angriffen mit dem Speer von Leonidas verursacht. Je höher der Level der Fähigkeit ist, desto länger dauert die Serie.

Neben dem Vermächtnis der ersten Klinge erscheint auch noch das Schicksal von Atlantis. Dieser ist ebenfalls als Teil des Season Pass-Post-Launch-Plans von Assassin’s Creed Odyssey. Das Schicksal von Atlantis wird voraussichtlich Ende April 2019 starten.

Artikelbild & Screenshots: Ubisoft, Video: YouTube

Hat dir der Beitrag gefallen?
Lass es uns wissen, wenn dir der Beitrag gefallen hat. Wenn du detailliertes Feedback geben möchtest, kannst du auch unter dem Beitrag kommentieren.
Ja
Nein

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und studiere derzeit Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin. Interessiert bin ich an journalistischen Themen schon seitdem ich redaktionelle Erfahrungen sammeln konnte in der Games-Branche. Mit Games-relevanten Themen schreibe ich gemeinsam mit Lukas auf int.ent news.

Kommentar verfassen