maik top 5 jahresrückblick 2018

Jahresrückblick 2018: Maik’s Top 5 Games 2018

Während 2019 mit Spielen wie The Last of Us 2, Kingdom Hearts III und Death Stranding schon in den Startlöchern steht, möchte ich noch einmal in das Jahr 2018 und dessen Spiele zurückschauen. Daher kommen jetzt meine Top 5 des Jahres 2018.

Platz 5: Monster Hunter World

monster hunter world logo cover int.ent news

Monster Hunter World war für mich dieses Jahr das Multiplayer-Spiel des Jahres. Gerade mit der Redaktion oder mit Freunden auf die Jagd nach den gewaltigen Bestien zu gehen hat mich verzaubert.
Wenn einmal der schwierige Einstieg überwunden ist und man das Spielprinzip begriffen hat macht das Jagen nach den Monstern regelrecht süchtig. Auch das grinden nach Ausrüstung und Waffen, sowie die Vorbereitung einer Jagd hatten es mir sehr schnell angetan. Ein weiterer Leckerbissen neben der Optik gibt Capcom immer wieder mit neuen Events und jagbaren Monster, wie etwa das noch ausstehende Event mit The Witcher 3: Wild Hunt. Daher mein Platz 5.

Amazon Partner-Link: (Werbung)

Platz 4: Moonlighter

moonlighter nintendo switch logo cover int.ent news

Moonlighter von 11Bit Studios hat mich persönlich schwer überrascht. Die Kombination aus Dungeon Crawler und Händler-Simulation schlägt sich erstaunlich gut und macht vor allem richtig viel Spaß. Durch erkunden von Dungeons kann der Spieler Rohstoffe und Gegenstände finden oder von Monstern erbeuten. Diese können dann im eignen Laden für teuer Geld verkauft werden. Dieses Geld kann dann reinvestiert werden in Einrichtungen fürs Dorf, was zum Beispiel einen Schmied für eure Ausrüstung und Waffen ins Dorf bringt. Bei diesem könnt ihr dann alles für euren nächsten Ausflug in den Dungeon kaufen. Das ganze ergibt dann ein rundes Spiel-Gefühl, vor allem, weil es wirklich spannend ist herauszufinden, was sich im fünften unbekannten Dungeon verbirgt. Für mich daher Platz 4.

Mehr dazu erfahrt ihr in Chris‘ Review zu Moonlighter.

Amazon Partner-Link: (Werbung)

Platz 3: Spider-Man

Jahresrückblick 2018: Maik's Top 5 Games 2018

Spider-Man war eines der Spiele 2018 auf die ich mich am meisten gefreut habe. Das Gefühl wie Spider-Man von Gebäude zu Gebäude zu schwingen ist einfach atemberaubend. Man gerät gerade zu in einen Geschwindigkeitsrausch, wenn man durch das fast schon realistische New York schwingt. Oft habe ich mit Spidy einfach nur die Aussicht von Wolkenkratzern genossen oder bin im Großstadt-Dschungel nur umher gesprungen um Fotos zu schießen. Doch auch Kampf-System und Gadgets machten mir wirklich Spaß. Dazu gab es eine klasse und mitreißend erzählte Spider-Man Geschichte, die dem Spiel die Sahnehaube aufsetzt. Daher von mir Bronze mit Platz 3.

Amazon Partner-Link: (Werbung)

Platz 2: Red Dead Redemption 2

Jahresrückblick 2018: Maik's Top 5 Games 2018

Mit Red Dead Redemption 2 hat Rockstar Games mich zum Western-Fan gemacht. Zum ersten Mal war ich angetan von Revolverhelden und Banditen. Da ich den ersten Teil versäumt hatte *Asche auf mein Haupt* wusste ich nicht so recht, was mich da erwartet, nur dass es groß wird. Und wie groß. Gleich vom ersten Moment an hat mich das Spiel gefesselt und die riesige Welt mich nicht mehr los gelassen. Gerade der Zwiespalt in Arthur mit seinem früherem Leben war so mitreißend, dass ich das Spiel kaum weglegen konnte. Die massigen Freiheiten in dem Spiel machten das ganze umso süßer, obwohl ich mich nicht oft als Bandit versucht habe. Die Lebendigkeit in dem Spiel sucht seines Gleichen. Für diesen wilden und ungezügelten Ritt verleihe ich Silber und den Platz 2.

Amazon Partner-Links: (Werbung)

Platz 1: God of War

Jahresrückblick 2018: Maik's Top 5 Games 2018

God of War war das Spiel, auf das ich mich mit Abstand am meisten gefreut habe. Als langjähriger God of War Fan konnte ich es kaum erwarten mit Kratos durch die nordische Mythologie zu kämpfen. Auf eines war ich jedoch nicht gefasst: Wie nah und emotional das Spiel ist. Durch die One-Shot Einstellung der Kamera wirkt alles unmittelbar und greifbar. Auch die Detail-Tiefe bei Kratos und Atreus machen jede Emotion von den Charakteren glaubhaft. Die Kämpfe sind nicht mehr so schnell wie früher, dafür schwerer und sehr viel intensiver. Durch die Reise von Kratos und Atreus und die Kämpfe mit den nordischen Göttern erzählt God of War eine Geschichte, die so ihres gleichen sucht. Ein Vater mit dunkler Vergangenheit und einem Sohn, der seine Zukunft noch vor sich hat und wie beide aneinander wachsen. Für dieses Epos gibt es von mir Gold und den Platz 1.

Mehr dazu erfahrt ihr in meinem Review zu God of War. (100%)

Amazon Partner-Link: (Werbung)

Hat dir der Beitrag gefallen?
Lass es uns wissen, wenn dir der Beitrag gefallen hat. Wenn du detailliertes Feedback geben möchtest, kannst du auch unter dem Beitrag kommentieren.
Ja
Nein

Über Maik Gasse

Hi mein Name ist Maik, zur Zeit Maschinenbau Student in Köln Als leidenschaftlicher Zocker und gelegentlicher Hobby-Schreiber verfasse ich hier auf in-ent.de zusammen mit Chris und Lukas Gaming-relevante Artikel.

Kommentar verfassen