Cyberpunk 2077: Gangs, Konzerne und Fraktionen

Cyberpunk 2077: Die Scavengers: Aasgeier von Night City

In Cyberpunk 2077 kämpfen viele verschiedene Gangs in Night City um die Vorherrschaft in den Distrikten. Jedoch sind die Scavengers anders als die anderen Gangs, da sie keinerlei feste Struktur oder Territorien haben.

Die Scavengers in Night City

Scavengers sind wie Ungeziefer, man findet sie überall. So sind die Scavengers überall in Night City anzutreffen und tarnen sich dort in der Dunkelheit. Sie greifen nichts ahnende Bürger von Night City aus dem Hinterhalt an und scheuen sogar nicht davor zurück Gangs zu attackieren.

Werbung

Die Scavengers sind zuerst hervorgetreten, als Cybermodifikationen zum ersten Mal erschwinglich wurden. Süchtig nach neuen Augmentationen sammeln sie diese von anderen Menschen ein. Da Organ-und-Modifikationshandel ein schmutziges aber sehr profitables Geschäft ist, haben die Scavengers ihren Trieb nach neuen Augmentationen zu ihrem Geschäft gemacht.

Cyberpunk 2077 Müllkippee

Den Scavengers ist bis auf zwei Dingen alles egal: Profit und Cybermodifikationen. Menschliches Leben oder Moral ist ihnen völlig egal. Sie kümmern sich nur um sich selbst und ihren Profit.

Mit ihrer losen Führungsstruktur haben sie sich das Monopol auf den Schwarzmarkt für Organhandel und Second-Hand-Cybermodifikationen erkämpft. Dabei haben sie Zellen in ganz Night City, beanspruchen aber kein festes Territorium. Sie kennzeichnen ihre Bereiche mit Graffities und Tags.

Da es keine wirkliche Struktur gibt, haben die kleinen Zellen so gut wie keine Rangfolge, obwohl der brutalste und schlimmste von ihnen in der Zelle meist das Sagen hat.

Cyberpunk 2077: Die Scavengers: Aasgeier von Night City

Obwohl sie keine feste Struktur haben, sollte V die Scavengers nicht unteschätzen. Da ihre Methoden so grausam wie auch morallos sind, schrecken sie nicht davor zurück ein groteskes Mahnmal aus jedem zu machen, der ihm im Weg steht.

Einkommensquelle der Scavengers in Cyberpunk 2077

Überfall, Raub, Verstümmelung und Zerstückelung von Leichen sind das Tagesgeschäft von den Scavengers. Die Opfer oder „Spender“, wie die Geier sie nennen, werden oft nie wieder gefunden, da die Scavengers oft alles von dem Körper verkaufen oder wiederverwenden.

Alles unbrauchbare wird verbrannt, wegeworfen, oder endet als Rattenfutter. Als Hauptlieferant für illegale Cybermodifikationen und Organe beliefern sie andere Gangs, zwielichtige Ripperdocs und andere Kriminelle.

Weiter werden sie oft für unangenehme Aufgaben oder Aufträge, mit denen die Auftraggeber nicht in Verbindung gebracht werden wollen, angeheuert. Und die Geier kommen, so lange das Geld stimmt.

Artikelbild, Screenshots & Video: CD Projekt Red

Über Maik Gasse

Hi mein Name ist Maik, zur Zeit Maschinenbau Student in Köln Als leidenschaftlicher Zocker und gelegentlicher Hobby-Schreiber verfasse ich hier auf in-ent.de zusammen mit Chris und Lukas Gaming-relevante Artikel.