The Witcher 3: Monster im Wald

The Witcher 3: Monster im Wald

Am Anschlagbrett beim Grenzpost findet Geralt einen Auftrag des redanischen Heers. Er spricht mit dem Kommandanten der Wachposten und erfährt von Monstern, die die Versorgungskarren angreifen. Er bittet den Hexer die Monster zu töten und gibt ihm den Standort des zuletzt verunglückten Karren.

The Witcher 3: Monster im Wald
Redanien braucht die Hilfe des Hexers

Dort angekommen trifft Geralt auf zwei Alghule. Er tötet die Nekrophage und untersucht den Ort. Obwohl alles nach Monstern aussieht findet er einen abgebrochenen Pfeil in der Leiche eines Mannes. Zudem sind alle Güter verschwunden.

Werbung

In einem vom Krieg zerstörten Gebiet wie Velen gehört zwar das Plündern von Toten zur Tagesordnung, doch scheint es sich bei diesem Unglücksort eher um einen gut vertuschten Überfall zu handeln.

The Witcher 3: Monster im Wald
Alghule sind an dem Unglücksort

Der Hexer folgt einer Spur in den Wald und trifft auf einen Scoia’tael Außenposten. Geralt will mit dem Kommandanten der Elfen sprechen, doch will der Außenposten ihn nur mitnehmen, wenn der Hexer seine Waffen ablegt.

Er stimmt zu und folgt zum Lager der Scoia’tael. Geralt spricht mit Vernossiels, der Anführerin der Widerstandsbewegung, die in dem Angriff nichts schlimmes sieht, da es sich ja um Soldaten handelt. Sie lässt dem Hexer die Wahl, sich aus der Affäre herauszuhalten oder zu sterben.

The Witcher 3: Monster im Wald
Für Vernossiels sind die Toten kein großer Verlust

Geralt entscheidet, die Gruppe Scoia’tael auszulöschen, bevor sie weiteres Unheil anstellen und berichtet dem Kommandanten am Grenzposten von seiner Entdeckung. Er bekommt als dank einen kleinen Beutel Gold.

Weitere Guides

The Witcher 3: Monster im Wald
Zur Witcher 3 Guide Übersicht

Artikelbild und Screenshots: CD Projekt Red

Über Lukas Kochniss

Ich verbringe viele Stunden zockend am PC. Aus dem reinen Spielen entstand mit der Zeit auch eine Leidenschaft über das Gespielte zu schreiben und so habe ich mit Chris zusammen int.ent news gestartet. Ich bevorzuge CoOp Spiele und klassische RPGs mit guter Story. Multiplayer wie CS:GO mag ich dagegen weniger.