The Witcher 3: Rückkehr in den Buckelsumpf

The Witcher 3: Rückkehr in den Buckelsumpf

Die Muhmen des Buckelsumpfes haben Anna, die Frau des blutigen Barons, unter ihrer Kontroller. Der selbsternannte Herrscher Velens lässt sich das nicht gefallen und hat seine Truppen in Niederwirr gesammelt, um den Muhmen gegenüber zu treten. Er bittet Geralt, ihn bei seinem Feldzug zu unterstützen.

The Witcher 3: Rückkehr in den Buckelsumpf
Geralt willigt ein, dem blutigen Baron bei seiner Rettungsaktion zu helfen

Die Truppe zieht von Niederwirr quer durch den Sumpf und metzelt sich durch Ertrunkene zum Waisenheim. Dort angekommen treffen sie auf Hexenjäger, die gegen diverse Nekrophage kämpfen. Unter den Hexenjägern befindet sich auch Tamara, die Tochter des blutigen Barons. Doch statt einem herzlichen Wiedersehen lehnt sie ihren Vater ab und will nur ihre Mutter retten. Die Hexenjäger durchsuchen alle Häuser des Dorfes, finden aber keine Menschenseele. Im letzten Gebäude finden sie dann doch Anna. Sie kauert in einer Ecke auf dem Boden und spricht im Wahn.

Werbung
The Witcher 3: Rückkehr in den Buckelsumpf
Anna ist da, aber nicht ansprechbar

Die Muhmen scheinen nicht glücklich mit dem Stoßtrupp, der ihr Heim verwüstet und Anna mitnehmen will. Sie schicken eine große Zahl Ertrunkene, einige Wasserweiber und zudem einen Unhold. Dieses mächtige Monster verfügt über ein drittes Auge. Öffnet es sich, zieht die Magie des dritten Auges alle in eine dunkle Zwischenwelt, in der der Unhold kaum sichtbar ist und somit im Vorteil ist. Geralt schafft es, das Biest zu erlegen und die Muhmen können keine weiteren Monster senden.

Anna ist verflucht

Wenn Geralt in der Quest „Der Flüsterhügel“ dem Wesen im Baum hilft, werden zwar die Kinder gerettet, aber die Muhmen verfluchen Anna, wodurch sie in ein Wasserweib verwandelt wird.

In diesem Fall bittet euch Tamara, den Fluch zu brechen. Geralt sucht Hansi auf. Der Göttling berichtet von einem geheimen Raum im Haupthaus des Waisenheimes. Nahe dem Wandteppich findet der Hexer eine Kellerluke und darunter einen Altar mit diversen Voodoo-Puppen. Die Puppe mit violetter Stockrose hält den Fluch von Anna. Geralt bannt den Fluch, doch dadurch wird auch das Leben von Anna beendet.

Der Hexer kehrt nach Krähenfels zurück, nur um zu erfahren, dass der blutige Baron sich das Leben genommen hat. Er konnte den ungerechten Tod seiner Frau und seinen Anteil an diesem nicht verarbeiten.

Anna wird Wahnsinnig

Wenn Geralt in der Quest „Der Flüsterhügel“ das Wesen im Baum vernichtet, verschleppen die Muhmen die Waisenkinder. Dadurch verschwindet der letzte Funken verstand in Annas Geist und sie wird Wahnsinnig.

Der blutige Baron will seine Frau wieder mit nach Krähenfels nehmen und Tamara will sie mit nach Oxenfurt nehmen. Der Hauptmann der Hexenjäger entscheidet, dass Anna selbst entscheiden muss. Doch Geralt wirft ein, dass die Frau des blutigen Barons nicht in der Verfassung ist, für sich selbst zu entscheiden. Tamara bittet den Hexer, den Fluch, der ihrer Meinung nach den Wahn mit sich bringt, von ihrer Mutter zu lösen.

The Witcher 3: Rückkehr in den Buckelsumpf
Der Baron und Tamara sind sich uneins, wie mit Anna umgegangen werden soll

Doch Geralt und der Hauptmann der Hexenjäger sind sich einig. Anna ist zu viel schlimmes passiert. Die Fehlgeburt, die Flucht vor dem blutigen Baron, nur um von einem Unhold entführt zu werden und dann das Waisenheim und die Kinder, die letztendlich als Opfer für die Muhmen dienen haben den Geist der Frau gebrochen.

Der blutige Baron spricht von einem Eremiten mit heilenden Kräften, der in den blauen Bergen leben soll. Er möchte mit Anna dorthin und sein Glück versuchen. Der Hauptmann der Hexenjäger stimmt zu, da er einen Wandel im blutigen Baron und ehrliche Reue sieht. Tamara will mitreisen, doch wird ihr das verweigert.  Sie hat sich den Hexenjägern verpflichtet, um ihre Mutter aus dem Buckelsumpf zu retten und kann nach der Hilfe des Ordens nicht einfach wieder aussteigen. Ihr Schicksal liegt nun in der Hand der Hexenjäger.

Weitere Guides

The Witcher 3: Rückkehr in den Buckelsumpf
Zur Witcher 3 Guide Übersicht

Artikelbild und Screenshots: CD Projekt Red

Über Lukas Kochniss

Ich verbringe viele Stunden zockend am PC. Aus dem reinen Spielen entstand mit der Zeit auch eine Leidenschaft über das Gespielte zu schreiben und so habe ich mit Chris zusammen int.ent news gestartet. Ich bevorzuge CoOp Spiele und klassische RPGs mit guter Story. Multiplayer wie CS:GO mag ich dagegen weniger.