The Witcher 3: Wildes Herz

The Witcher 3: Wildes Herz

Der Jäger Niellen vermisst seine Frau und bittet über das Anschlagbrett bei der Taverne am Scheideweg um Hilfe. Geralt reist nach Schwarzzweig und sucht den Jäger auf.

Niellen erzählt dem Hexer, dass seine Frau Hanna nach einer nächtlichen Jagd verschwunden war und seitdem nicht mehr aufzufinden sei. Hannas Schwester vermutet, dass sie in die Wälder gegangen ist. Geralt erfährt von den beiden, dass Hanna mit der Metzgerfrau Glenna befreundet ist und auf die Kinder des Schmiedes ab und an aufgepasst hat. Der Hexer erhofft sich mehr Informationen bei den anderen Dorfbewohnern zu finden.

Werbung

Glenna weiß nicht, wo sich Hanna aufhält, doch wenn sich die Vermutung der Schwester bestätigt, wird Hanna tot sein, da ein großes Wolfsrudel sein Unwesen im Wald treibt. Eins der Kinder des Schmiedes hat Hanna zusammen mit einer anderen Frau in den Wald gehen gesehen und somit macht sich Geralt auf, nach Spuren im Wald zu suchen.

The Witcher 3: Wildes Herz
Glenna weiß nicht, wo Hanna ist

Der Hexer trifft im Wald auf das Rudel Wölfe und tötet sie. Als er mit der Arbeit fertig ist taucht auf einmal Hannas Schwester auf und versucht ihn davon zu überzeugen, die Suche aufzugeben und Niellen einfach zu sagen, dass Hanna tot sei. Dafür würde er den doppelten Lohn erhalten und sich die Arbeit sparen. Der Hexer argwöhnt, warum sie nicht das Schicksal der eigenen Schwester interessiert und schlägt den Vorschlag aus. 

Er untersucht die nähere Umgebung und findet eine zerstückelte Leiche, die grob zur Beschreibung von Hanna passt. Doch die Leiche sieht nicht aus, als ob sie von Wölfen gerissen wurde. Etwas viel größeres war dafür verantwortlich.

The Witcher 3: Wildes Herz
Hannas Schwester folgt Geralt in den Wald

Nahe der Leiche findet Geralt Spuren, die auf einen Werwolf hindeuten. Die Spur endet bei einem Baum, doch findet der Hexer ein Stück Fell und kann der Geruchsspur folgen. Sie führt ihn zu einer verlassenen Jägerhütte. In der Hütte findet er einen Brief sowie eine verschlossene Truhe.

Unter der Hütte befindet sich eine Höhle in der der Hexer bis in die Nacht meditiert, um den Werwolf abzuwarten. Der Werwolf erscheint und Geralt kämpft gegen die Bestie. Kurz bevor er den finalen Stoß verpassen kann, kommt Hannas Schwester und stellt sich ihm in den Weg. Der Werwolf ist Niellen. Sie liebte Niellen, auch nachdem er sich für Hanna entschieden hatte. Sie wusste von seinem Fluch für eine lange Zeit und entschied sich eines Nachts, Hanna zu erschrecken, in dem sie ihr Niellen in Werwolfsgestalt zeigt. Doch Niellen war nicht bei Sinnen und tötete seine eigene Frau.

The Witcher 3: Wildes Herz
Die Jägerhütte

Niellen, trotz Werwolfsgestalt, halb bei Sinnen, wird wütend auf die Schwester seiner Frau und will sie für ihr Tun töten. Geralt entscheid sich aus der Affäre herauszuhalten, warnt Niellen aber, ihm nicht erneut zu begegnen oder sein Silberschwert zu spüren. Doch kaum verlässt der Hexer die Höhle taucht Niellen bei ihm auf und bittet ihn sogar, ihm den Gnadenstoß zu verpassen. Geralt stimmt zu und tötet den Jäger in Werwolfsgestalt. Bei seiner Leiche findet er einen Schlüssel, der zur Truhe in der Hütte passt.

Weitere Guides

The Witcher 3: Wildes Herz
Zur Witcher 3 Guide Übersicht

Artikelbild und Screenshots: CD Projekt Red

Über Lukas Kochniss

Ich verbringe viele Stunden zockend am PC. Aus dem reinen Spielen entstand mit der Zeit auch eine Leidenschaft über das Gespielte zu schreiben und so habe ich mit Chris zusammen int.ent news gestartet. Ich bevorzuge CoOp Spiele und klassische RPGs mit guter Story. Multiplayer wie CS:GO mag ich dagegen weniger.