The Witcher 3: Durchgeknallter Brandstifter

The Witcher 3: Durchgeknallter Brandstifter

Direkt neben dem Anschlagsbrett von Weisslauf trifft Geralt auf den Zwergenschmied Willis. Die Schmiede des Zwerges wurde abgefackelt und er bittet Geralt nach dem Brandstifter zu suchen. Er vermutet einen Racheakt, da er ein Anderling ist und durch die Nilfgaarder Besetzer zum weiteren Betrieb seiner Schmiede genötigt ist.

The Witcher 3: Durchgeknallter Brandstifter
Willis ist im Dorf von Weisslauf direkt südlich vom Anschlagbrett

Hinter der zerstörten Schmiede findet Geralt Fußspuren, die durch das Gestrüpp zum Fluss führen. Auf dem Weg findet er eine leere Wodka Flasche, die auf einen alkoholisierten Brandstifter hindeutet. Der Täter hat versucht seine Spuren durch den Fluss zu verwischen, doch findet Geralt auf der selben Uferseite weitere Fußabdrücke vom Brandstifter, wie auch Spuren, die auf einen Angriff von Ertrunkenen hindeuten.

Werbung

Er folgt den Fußspuren und einigen Blutflecken zu einem Haus im Dorf und trifft dort auf den vermeintlichen Pyromanen. Dieser bestreitet die Tat auch gar nicht, sondern versucht Geralt zu bestechen. Geralt weigert sich, die Bestechung anzunehmen und verzaubert den Brandstifter mit Axii, damit er ohne zu murren zu Willis folgt. Dort angekommen übergibt Geralt den Raufbold an Willis, der sofort Nilfgaarder Soldaten herbeiruft. Der Pyromane wird sofort verurteilt und am nächsten Baum aufgeknüpft.
Nach dem Beenden der Nebenquest steht Willis als Händler und Schmied zur Verfügung.

The Witcher 3: Durchgeknallter Brandstifter
Die Soldaten verhängen direkt die Todesstrafe

Weitere Guides

The Witcher 3: Durchgeknallter Brandstifter
Zur Witcher 3 Guide Übersicht

Artikelbild und Screenshots: CD Projekt Red

Über Lukas Kochniss

Ich verbringe viele Stunden zockend am PC. Aus dem reinen Spielen entstand mit der Zeit auch eine Leidenschaft über das Gespielte zu schreiben und so habe ich mit Chris zusammen int.ent news gestartet. Ich bevorzuge CoOp Spiele und klassische RPGs mit guter Story. Multiplayer wie CS:GO mag ich dagegen weniger.