The Riftbreaker: Alienhorden und Fremde Planeten (gamescom 2019)

The Riftbreaker: Alienhorden und Fremde Planeten (gamescom 2019)

Auf der gamescom 2019 hat Exor Studios eine spielbare Demo zu The Riftbreaker gezeigt. Darin übernimmt der Spieler die Rolle der Mecha-Pilotin Ashley, die einen fremden Planeten bewohnbar machen soll. The Riftbreaker erscheint 2020 für PlayStation 4, Xbox One und PC.

Basenbau und Erkunden

Zunächst einmal muss der Spieler eine Basis errichten, damit er genügend Energie sammeln kann. Damit kann der Spieler später ein Tor zur Erde öffnen und damit die Mission beenden. Jedoch muss die Basis bis dahin erstmal überleben. Dazu muss der Spieler Erz abbauen, Energie sammeln und seine Basis vor den feindlichen Alien-Horden verteidigen. Neben Wind-und Solarenergie kann der Spieler auch nukleare Energien nutzen. Um diese zu erzeugen, muss jedoch das richtige Erz gefunden werden.

Werbung

Dennoch darf der Spieler seine Basis nicht ungeschützt lassen, da sonst die Aliens alles zerstören. Glücklicherweise kann der Spieler Barrikaden und Abwehrtürme errichten, um die Aliens aufzuhalten. Aber eine richtige Horde kann nur vom Spieler selbst aufgehalten werden.

Mechas und Aliens

Auf Erkundungstour kann der Spieler viele nützliche Dinge wie Erze und andere Rohstoffe finden. Da die Gebäude, Abwehranlagen und Abbauanlagen alle durch einen 3D-Drucker errichtet werden, so lange der Spieler über genügend Ressourcen verfügt, stellt dies auch das kleinere Problem dar. So kann der Spieler in Ruhe die Map erkunden. Jedoch stößt er dabei schnell auf ein Rudel Aliens. Diese kann der Spieler aber mit Leichtigkeit durch den Mecha vernichten. Dazu steht dem Spieler zum einen ein großes Schwert zum Nahkampf, eine Schrotflinte, ein Maschinengewehr und ein Raketenwerfer zur Verfügung.

Die Munition lädt sich automatisch mit der Zeit wieder auf. Darüber hinaus besitzt der Spieler vier Fähigkeiten wie Heilung oder eine Explosion, um sich die Aliens vom Hals zu halten. Die Aliens werden auch immer stärker, je weiter der Spieler in die Karte vordringt. So gibt es kleine Nahkampf-Aliens, wie auch große Fernkampf- und Nahkampf-Aliens, die gehörig Schaden anrichten. Bei einem Hordenangriff auf die Basis erscheinen diese alle zusammen in sehr großer Anzahl und drohen den Spieler zu überrennen.

The Riftbreaker erscheint 2020 für PlayStation 4, Xbox One und PC.

Artikelbild & Screenshots: Exor Studios, Video: Youtube

Hat dir der Beitrag gefallen?

Über Maik Gasse

Hi mein Name ist Maik, zur Zeit Maschinenbau Student in Köln Als leidenschaftlicher Zocker und gelegentlicher Hobby-Schreiber verfasse ich hier auf in-ent.de zusammen mit Chris und Lukas Gaming-relevante Artikel.

Kommentar verfassen