boundary gamescom 2019 logo cover int.ent news

Boundary: Shooter im Weltall (gamescom 2019)

Auf der gamescom 2019 hat Surgical Scapels eine Hands on Demo zu dem Weltraum-Shooter Boundary vorgestellt. Die Spieler kämpfen darin im Orbit an einer Raumstation gegeneinander in gewohnter Shooter-Manier. Boundary erscheint Winter 2019 für PlayStation 4.

Groundcontrol zu Major Tom

Zunächst spielt sich Boundary fundamental anders als bisherige Shooter. Da die Spieler im All gegeneinander antreten, können sie sich in alle Richtungen fortbewegen. Des Weiteren können die Spieler sich mit einem Greifhaken an der Station festhalten, was zum Beispiel gut für eine Sniper-Position ist. Weiter muss der Spieler auf sein Zielverhalten achten. Denn dadurch, dass es keine Gravitation oder Reibung im All gibt, fliegen die Kugeln bedeutend schneller. So muss der Spieler immer ein wenig neben sein Ziel zielen.

Werbung

Außerdem ist das Zielverhalten durch den PlayStation 4-Controller anders ausgeprägt, als bei anderen Genre-Vertretern. Denn der Spieler kann nicht nur durch den rechten Joystick zielen, sondern auch durch die Motion-Control-Funktion des Controllers. So bewegt der Spieler den Controller zum Gegner und macht die Feinarbeit mit dem rechten Joystick. Das Ganze ist überraschend präzise und schnell umgesetzt.

Anpassungen nach jedem Geschmack

Der Spieler kann in Boundary darüber hinaus seine Waffe nach seinen Wünschen gestalten. Durch eine sehr große Anzahl an Waffenteilen kann der Spieler die Waffe umgestalten, so dass sie seinem Spielverhalten entspricht. Damit kann zum Beispiel ein sehr schweres Semi-Automatik-Scharfschützengewehr erzeugt werden. Weiter die Waffen aller Klassen, wie etwa Medic, Trooper oder Engineer, individualisierbar.

Boundary erscheint Winter 2019 für PlayStation 4.

Artikelbild & Screenshots Surgical Scapels, Video: Youtube

Hat dir der Beitrag gefallen?

Über Maik Gasse

Hi mein Name ist Maik, zur Zeit Maschinenbau Student in Köln Als leidenschaftlicher Zocker und gelegentlicher Hobby-Schreiber verfasse ich hier auf in-ent.de zusammen mit Chris und Lukas Gaming-relevante Artikel.

Kommentar verfassen