vampire the masquerade bloodlines 2 logo cover int.ent news

Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2: Zum ultimaten Vampir werden

Paradox Interactive und Hardsuit Labs haben das Rollenspiel Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2 auf der GDC in San Francisco angekündigt.

Die amerikanische Stadt Seattle wird in Bloodlines 2 mit einem dunklen Unterton, einer düsteren Atmosphäre und dem Humor, den The Masquerade ausmacht, zur untoten Stadt. Der Protagonist des Spiels ist eine wichtige Figur im Rahmen eines blutigen Krieges der Vampir-Fraktionen in Seattle. Es gilt sich einem Klan anzuschließen und Allianzen auszubauen, auf dessen Entscheidungen Konsequenzen seitens anderer Vampir-Fraktionen und der Stadt folgen. Dennoch ist es wichtig sein Gesicht als Vampir vor den Menschen zu verbergen, um das Vampir-Gesetz aufrecht zu erhalten. Vampire: The Masquerade erscheint 2020 für Xbox One, PlayStation 4 und PC.

Der Vampir als Waffe

Seattle ist eine Stadt voller Intrigen, in denen Spieler ihre Vampir-Fantasien ausleben können. Neben Nahkampffertigkeiten haben Vampire die Möglichkeit ihre übernatürlichen Fähigkeiten einzusetzen. Dazu zählt beispielsweise eine übermenschliche Geschwindigkeit. Je stärker der Vampir wird, desto mehr wächst die Macht in ihm, doch seine Menschlichkeit ist dadurch bedroht. Es sollten also bewusst Vampir-Fertigkeiten genutzt werden, um die Maskerade aufrecht zu erhalten.

Vampire herrschen über Seattle

Darüber hinaus ist Seattle ein Ort, der seit der Stadtgründung unter dem Einfluss der Vampire ist. Dabei basiert Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2 auf der World of Darkness. Sie treffen altbekannte Elite-Vampire, die das Stadtnetzwerk im Griff haben. Außerdem gibt es eine junge Generation von Vampiren, die eine andere Macht anstreben, nämlich die des Geldes. Sie investieren in die technologischen Aspekte der Stadt und sind besessen darauf ihre eigenen Ziele damit umzusetzen.

Blut ist die Währung von Vampiren, sodass die Allianzen zwischen den Fraktionen immer mehr zu bröckeln beginnt. Je weiter die eine Vampir-Fraktion kommt, desto größer ist der Hass auf der Seite anderer Fraktionen. So entscheidet der Spieler, mit wem er sich abgibt und wie die Welt im Anschluss aussehen soll. Die Story von Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2 stammt aus den Köpfen, die bereits am ersten Teil von Bloodlines gearbeitet haben. Dementsprechend können sich Spieler hier auf bekannte Gesichter aus dem Prequel freuen.

Artikelbild: Paradox Interactive/Hardsuit Labs, Video: YouTube

Hat dir der Beitrag gefallen?

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und studiere derzeit Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin. Interessiert bin ich an journalistischen Themen schon seitdem ich redaktionelle Erfahrungen sammeln konnte in der Games-Branche. Mit Games-relevanten Themen schreibe ich gemeinsam mit Lukas auf int.ent news.

Kommentar verfassen