pillars of eternity 2 seeker slayer survivor dlc logo cover int.ent news

Pillars of Eternity 2: Die Arena in Seeker, Slayer, Survivor (gamescom 2018)

Galawains würdigste Gladiatoren sind in der Arena im zweiten AddOn Seeker, Slayer, Survivor zu Pillars of Eternity 2: Deadfire von Obsidian Entertainment eingeladen.

Für Seeker, Slayer, Survivor gibt es eine neue Insel im Deadfire. Zu Ehren des Gottes Galawain finden dort Gladiatorenkämpfe im Kolosseum statt. Der Gott der Jagd Galawain lädt zum Arena-Kampf in Seeker, Slayer, Survivor ein, um die drei Abenteuer-Typen zu testen. Auf der gamescom 2018 erklärten die Entwickler, dass sich das zweite AddOn in Pillars of Eternity 2 stark auf den Kampf konzentriert. Es sind jedoch keine einfachen Kämpfe, die die Abenteurer zu bestreiten haben, sondern taktische Elemente, die die Spieler erwartet. Pillars of Eternity 2: Seeker, Slayer, Survivor erscheint im September 2018 als Teil des Season Pass, ist aber auch einzeln erhältlich.

Werbung

Bist du Seeker, Slayer oder Survivor?

Es sind keine typischen Kämpfe, die auf die Abenteurer warten, sondern eine Mischung aus Abenteuer, Dialogen, Rätseln, Erkundungen und taktische Kämpfe. Darüber hinaus unterscheiden sich die drei Modi voneinander: Seeker, Slayer und Survivor. Im Seeker-Modus beispielsweise muss der Spieler etwas finden, wie etwa eine Spinnenmutter, die ihre Kinder auf den Spieler los lässt. Die Aufgabe des Spielers ist es entsprechend die Mutter zu finden, die das Hauptziel des Auftrags ist. Survivor-Abenteurer müssen gegen Gegnerwellen bestehen und sie überleben. Dabei sind die Wellen alles andere als einfach, sondern herausfordernd gestaltet.

Die Arena hat Einfluss auf die ganze Insel im Deadfire

Darüber hinaus verändert sich die Arena auch außerhalb der Gladiatorenkämpfe. Es gibt auch andere Plätze auf der Insel, die zum erkunden einladen und Artefakte, die es zu sammeln gilt. Diese Artefakte müssen dann in der Arena geopfert werden, um eine Reihe von Kämpfen herauf zu beschwören. Auch auf der Insel selbst gibt es die Möglichkeit sich verschiedenen Gegnern zu stellen, Interaktionen mit NPCs zu machen und diese zu erkunden, wie bereits in Beasts of the Winter. Doch Vorsicht, denn nicht nur in der Arena geht es heiß her. Das Kolosseum hat Auswirkungen auf seine Umwelt, sodass sich selbst Tiere und Einheimische von außerhalb bekämpfen und nach Blutlust dürsten.

Artikelbild & Screenshots: Obsidian Entertainment/Versus Evil

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris, bin German Content Editor und habe Technikjournalismus und PR studiert. Auf int.ent news schreibe gemeinsam mit Lukas, Maik und Jan hier und kümmere mich um die organisatorischen und redaktionellen Belange.

Kommentar verfassen