gamescom 2017: Call of Cthulhu

gamescom 2018 countdown #3: Call of Cthulhu

In unserem gamescom 2018 countdown #3 geht es um Focus Home Interactives Call of Cthulhu.

Das auf dem Pen and Paper-Rollenspiel basierte Call of Cthulhu bringt den Spieler nach Darkwater Island. Als Privatdetektiv Edward Pierce übernimmt der Spieler in 1920 die Rolle des Ermittlers im Falle einer verschwundenen Künstlerin und ihres Mannes. Im düsteren und Darkwater Island erscheint die Ermittlung für den Kriegsveteranen schon fast zu einfach, als sich seltsame Dinge ereignen. Neben mürrischen Einwohnern und Dunkelheit wartet die Insel zudem noch mit einer eigenen kleinen Verbrecherbande auf. Diese scheinen als primäres Ziel der Untersuchung in Frage zu kommen. Außer den Gangstern treiben noch andere Machenschaften auf der Insel ihr Unwesen. Die Menschen sprechen jedoch nicht darüber. Erst als Edward anfängt Halluzinationen zu bekommen und Dinge zu sehen, die vielleicht gar nicht da sind eröffnet sich der ganze Horror von Darkwater Island.

Das Grauen in der Tiefe

Visionen von Tintenfischen und riesigen Tentakeln verfolgen Edward, je näher er der Wahrheit kommt. Dabei sollte der Spieler auf der Hut sein. Abseits der Gesundheit gilt es auch noch für Edward’s geistige Gesundheit zu sorgen. Denn der Wahnsinn ist in Call of Cthulhu Programm. Die Entscheidungen, die der Spieler trifft und welche Art der Ermittlung er wählt, wirken sich unmittelbar auf die geistige Gesundheit von Edward aus. Jede Entscheidung und jeder Weg, den Edward Pierce einschlägt, hat Auswirkungen auf seine Umgebung. Der Wahnsinn beschränkt die Entscheidungsfreiheit des Spielers zunehmend und manche Optionen sind mit einem Schloss versehen, sodass sie nicht auswählbar sind.

Call of Cthulhu erscheint am 30. Oktober 2018 für die PlayStation 4, Xbox One und PC.

Video: Youtube, Bilder: Focus Home Interactive

Über Maik Gasse

Hi mein Name ist Maik, zur Zeit Maschinenbau Student in Köln Als leidenschaftlicher Zocker und gelegentlicher Hobby-Schreiber verfasse ich hier auf in-ent.de zusammen mit Chris, Micha und Lukas Gaming-relevante Artikel.

Kommentar verfassen