divinity: original sin 2 logo-cover-intent-news

Divinity: Original Sin 2 – Couch-Koop und Controller-Support angekündigt

Larian Studios geht bei Divinity: Original Sin 2 weiter auf die Strech Goals ihrer Kickstarter-Kampagne ein und zeigt den Couch-Koop und Controller-Support für das RPG.

In einem neuen Kickstarter-Update zeigt Larian Studios den Splitscreen-Modus und den Controller-Support für Original Sin 2. Außerdem geht das Entwicklerstudio auf die Fanwünsche ein, bei denen es darum geht die eigenen Skills zu entwickeln. Darüber hinaus können Spieler mit den Geistern verstorbener Charaktere sprechen, welches einen Punkt bei Spirit Vision benötigt. Darüber hinaus lassen sich Waffen und Ausrüstung durch Runen verbessern, die die Spieler ebenfalls selbst herstellen können. Divinity: Original Sin 2 erscheint am 14. September 2017 für PC.

Skill- und Rune-Crafting sowie Ghost Talking ergänzen das Spielerlebnis

Mit dem Skill-Crafting können Spieler verschiedenste Bücher im Spiel finden, die neue Fähigkeiten in Kombination hervorbringen. So können beispielsweise Feuer- und Nekromantie-Bücher dafür sorgen, dass der Spieler einen Skill bekommt, der Leichten explodieren lässt. Darüber hinaus können Spieler mit der Spirit Vision-Fähigkeit getötete Charaktere doch noch einmal sprechen. Außerdem können Spieler die Kräfte mit Source Vampirism des getöteten Charakters bekommen und mit der entsprechenden Fähigkeit auch mit den geistern von Tieren sprechen.

Ebenfalls erschaffen werden können Runen. Mit Runen lassen sich Waffen und Ausrüstung verbessern. Diese können entweder gefunden oder selbst angefertigt werden. Eine Feuerrune bekommen Spieler etwa durch die Kombination aus Holz und Öl mit Feuerstaub.

Artikelbild: Larian Studios, Video: YouTube

Teile den InhaltShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on RedditDigg thisShare on LinkedIn

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und studiere derzeit Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin. Interessiert bin ich an journalistischen Themen schon seitdem ich redaktionelle Erfahrungen sammeln konnte in der Games-Branche. Mit Games-relevanten Themen schreibe ich gemeinsam mit Lukas auf int.ent news.

Kommentar verfassen