the legend of zelda link's awakening walkthrough artikelbild int.ent news

The Legend of Zelda: Link’s Awakening (Switch) – Gestrandet auf Cocolint (Walkthrough)

In The Legend of Zelda: Link’s Awakening erleidet der arme Link Schiffbruch. Er landet nach einer kurzen Startsequenz am Strand der Insel Cocolint, wo ihn ein Mädchen namens Marin aufgabelt. Sie bringt den Hylianer zu sich nach Hause, nach Mövendorf. Dort aufgewacht, könnt ihr mit ihr und ihrem Vater sprechen. Zum Schutz auf Cocolint bekommt Link dafür von Papa Tarin Links Schild.

the legend of zelda link's awakening screenshot 03 int.ent news

Links Schwert im Sand am Torongastrand

In Mövendorf gibt es so weit erstmal nichts zu erledigen, sodass ihr euch direkt auf den Weg zum Torongastrand machen könnt. Den Strand erreicht Link, indem er vom Haus von Tarin und Marin nach links läuft. Am Kettenhund entlang könnt ihr einfach weiter bis nach links laufen bis zur Bücherei. Von hier aus lauft ihr nach Südwesten, wo ihr von Mövendorf zu Torongastrand gelangen könnt. Lauft von hier aus zunächst nach Süden und schützt euch mit eurem Schild (R-Taste) gegen die Angriffe. 

Werbung

Sobald ihr am Torongastrand angekommen seid, könnt ihr dem Weg nach Osten folgen. Vermeidet hier weiterhin den direkten Kontakt mit Gegnern, denn lediglich die Angriffe abzuwehren reicht natürlich nicht aus, um sie zu besiegen. Nutzt außerdem das Schild, um die am Strand befindlichen Seeigel beiseite zu schubsen, sodass ihr sie passieren könnt. Habt ihr die Seeigel zur Seite geschoben, könnt ihr dem Strand in Richtung Süden zum Meer folgen und findet seine Waffe, Links Schwert. Nachdem Link das Schwert aufgehoben hat, bekommt er Besuch von einer mysteriösen Eule, die euch erzählt, dass der Windfisch geweckt wurde. Dies begründet er damit, dass ein Abenteurer und Held auf die Insel Cocolint gekommen ist, womit Link gemeint ist. Er bittet Link entsprechend sich zum Zauberwald aufzumachen, der sich nördlich von Mövendorf befindet.

Das Schwert lässt euch außerdem nun gegen eure Gegner ankämpfen (B-Taste), um Rubine und nützliche Power Ups zu sammeln, die euch helfen Cocolint zu erkunden. Vor allem lassen sich mit dem Schwert nun aber auch Büsche weghacken oder hohes Gras durchschneiden. Hinter dem ein oder anderen Busch oder Gras verbirgt sich nicht selten ein kleiner Schatz in Form von Rubinen oder Power-Ups.

The Legend of Zelda: Link's Awakening (Switch) - Gestrandet auf Cocolint (Walkthrough)
Link findet sein Schwert am Toronga-Strand.

Der Waschbär und die Hexe im Zauberwald

Wenn ihr zurück nach Mövendorf gegangen seid und euch nach Nordwesten des Dorfes begebt, könnt ihr nun den Zauberwald betreten. Bevor ihr jedoch den Zauberwald betretet, hüpft beherzt in den Brunnen südlich von der Anhöhe. Im Brunnen selbst findet ihr ein erstes Herzteil für den nächsten Herzcontainer. 

Wenn ihr den Weg nun wieder zur Anhöhe hinauf und weiter nach Norden folgt, trifft Link erneut auf die Eule. Erneut erzählt sie Link vom Windfisch und den Ungesetzmäßigkeiten auf Cocolint. Kein Besucher Cocolints habe die Insel jemals wieder verlassen. Nur, wer den Windfisch geweckt hat, kann wieder nach Hause kehren. 

Weiter nach Norden begegnet Link den ersten Gegnern, Moblins genannt, im Zauberwald. Da sie euch teilweise aus der Ferne angreifen, lohnt es sich, den Schild oben zu halten und zwischen den Angriffen der Moblins selbst eine Attacke auszuführen. Im Wald selbst geht es zunächst nur nach oben, dann nach links und im Anschluss nach rechts weiter.

Dort angekommen trefft ihr auf eine Höhle, die aussieht, wie ein Baumstamm. In der Höhle selbst gibt es zum einen Fledermäuse sowie Platten, die auseinander brechen, sollte Link zu lange auf ihnen stehen. Außerdem kann Link die Kristallformationen zerstören, um an die Truhe zu gelangen, in denen 50 Rubine auf ihn warten. Darüber hinaus gibt es einen Teil des Dungeons, in denen ein weiteres Stück für den Herzcontainer liegt, jedoch kommt Link ohne Kraft nicht an ihn heran. Schiebt entsprechend die Steine in die richtige Richtung, um die Höhle zu verlassen, um anschließend auf eine Lichtung zu kommen mit einem roten Pilz. Im Anschluss könnt ihr die Höhle auf dem gleichen Weg zurück wieder verlassen.

Lauft so weit es geht von hier aus nach Norden und im Anschluss nach rechts, um nicht nur auf weitere Moblins zu treffen, die neben werfenden Speeren nun auch ein Schild in der Hand haben. Haltet bei diesen Moblins das Schild oben, bis sie auf Link einschlagen, woraufhin sie taumeln und Link direkt zum Konter ausholen kann. Nach zwei Schlägen sind aber auch diese Moblins kein Problem mehr für den Helden.

Lauft an dem nächsten Herzteil vorbei nach Süden, wo ein Teich und ein Blitz-Elementar sind. Lauft an beidem vorbei, um im Anschluss auf ein Hexenhäuschen zu treffen. Geht ihr in das Häuschen hinein und gebt der Hexe Asa den roten Pilz, so erzählt sie euch, dass es sich bei dem Pilz um einen Schlummermorchel handelt. Daraus kocht sie Link ein Zauberpulver, das Link über das Inventar auf X oder Y ausrüsten kann, um es als Short-Taste einsetzen zu können. Wer von der Hexe übrigens Nachschub braucht, weil er das Zauberpulver aufgebraucht hat, muss einfach zu ihr zurückkehren und sie überlässt ihm 20x Zauberpulver für 50 Rubine.

The Legend of Zelda: Link's Awakening (Switch) - Gestrandet auf Cocolint (Walkthrough)

Nachdem ihr das Zauberpulver bekommen habt, geht ihr zurück in den Zauberwald, haltet jedoch Ausschau nach einem Waschbären. Diesen findet ihr, wenn ihr euch westlich haltet und dann nach Norden geht. Seid ihr bei ihm, könnt ihr ihm das Zauberpulver ins Gesicht pusten. Daraufhin verwandelt sich der Waschbär. Solltet ihr einfach nach Norden in den Nebel laufen, so schickt euch der Waschbär an einen unbekannten Ort im Wald, wodurch ihr euch „verlauft“.

The Legend of Zelda: Link's Awakening (Switch) - Gestrandet auf Cocolint (Walkthrough)

Der Waschbär entpuppt sich als Tarin. Nachdem Tarin wieder zu sich gekommen ist, ruht er sich zunächst aus. Der Vorteil jedoch ist, dass der Nebel nun verschwunden ist. Folgt dem Weg also einfach nach Norden und ihr findet den Wurmschlüssel. Dieser gewährt euch Zugang zum ersten richtigen Dungeon, dem Wurmpalast. Außerdem besucht Link erneut die Eule. Sie erzählt ihm etwas von einem Musikinstrument, das sich im Palast befinden soll.

The Legend of Zelda: Link's Awakening (Switch) - Gestrandet auf Cocolint (Walkthrough)

Lauft von hier aus wieder zurück zum Mövendorf, um entweder euch einigen Nebentätigkeiten zu widmen. Oder ihr geht weiter Richtung Torongastrand, um dort den Wurmpalast aufzusuchen und freizuschalten.

» Weiter geht’s mit dem ersten Dungeon, dem Wurstpalast, sowie dem ersten Boss Moldorm

The Legend of Zelda: Link’s Awakening – Der Wurmpalast und Moldorm (Walkthrough)

Artikelbild, Screenshots & Video: Nintendo

Hat dir der Beitrag gefallen?

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und habe Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin erfolgreich studiert. Jetzt bin ich auf der Suche nach neuen beruflichen Herausforderungen und schreibe gemeinsam mit Lukas, Maik und Jan hier bei int.ent news und kümmere mich hier um die Organisation.

Kommentar verfassen