overwatch ashe logo cover int.ent news

Overwatch: Deadlock-Anführerin Ashe

In Overwatch gibt sich die kriminelle Anführerin der Deadlock-Gang Ashe mit ihrem Omnic-Butler Bob die Ehre und tritt dem Helden-Ensemble des Team-Shooter bei.

Sie ist eine Reisegefährtin von Jesse McCree, dem sie zufällig eines Tages begegnet und ließ sich mit ihm auf Verbrechen ein, um als Gesetzlose zu leben. Ihre Kindheit jedoch verbrachte sie als reiche Erbin von Eltern, die als Unternehmensberater und CEOs auf der Welt tätig waren. Für sie da war aber immer den Omnic-Butler Bob, mit dem sie ihre Eltern alleine gelassen haben. Ashe ist außerdem eine der Gründungsmitglieder der Deadlock-Gang, die größere Pläne hatten als einfache Diebstähle. Sie wurden als kriminelle Organisation im Südwesten der Organisation bekannt, was schlussendlich in Bandenkriegen ausartete. Ashe und Bob sind seit dem 13. November 2018 für Overwatch verfügbar.

So scharrte Ashe die Verbrecher um sich und machte aus kleinen Gruppen die kriminellen Deadlocks immer größer. Die Gangs sollten unter ihrem Namen zusammenarbeiten und zumindest nicht gegeneinander. Dabei gibt es nur drei Prinzipien für Ashe: Halt dein Wort, lass dich nicht aus Gesetzeshüter ein, begib dich nicht auf fremdes Territorium und Verrat wird stets bestraft. Die 39-Jährige ist nun als meistgesuchte Verbrecherin der Südwest-Staaten der USA bekannt und wird weltweit gesucht.

Ashes Fertigkeiten im Überblick

Ashes Lieblingswaffe ist ihr halbautomatisches Gewehr, die Viper. Sie kann sowohl Schnellschüsse mit ihr abgeben, aber auch Präzisionsschaden austeilen. Eine ihrer Fertigkeiten ist das Dynamit. Das Dynamit kann sie auf ihre Feinde werfen, das nach kurzer Verzögerung explodiert und Feuerschaden auslöst, wenn sie ihre Gegner trifft. Der Brand verursacht über kurze Zeit regelmäßigen Schaden. Eine weitere Fertigkeit ist die Doppelflinte, mit der sie sich und ihre Gegner wegstößt.

Die ultimative Fähigkeit von Ashe ist ihr Omnic-Gefährte B.O.B., der voranstürmt und die Gegner auf dem Weg in die Luft schleudert. Außerdem schießt er im Anschluss mit seinen Armkanonen für wenige Sekunden auf die herumstehenden Gegner.

Artikelbild: Blizzard Entertainment, Videos: YouTube

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und studiere derzeit Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin. Interessiert bin ich an journalistischen Themen schon seitdem ich redaktionelle Erfahrungen sammeln konnte in der Games-Branche. Mit Games-relevanten Themen schreibe ich gemeinsam mit Lukas auf int.ent news.

Kommentar verfassen