monster hunter world iceborn addon logo cover int.ent news

Monster Hunter World: Iceborne: Klammerklaue nutzen (Guide)

In Monster Hunter World: Iceborne erkundet der Spieler die eisige Raureif-Weite. Dabei stehen in dem Add-On eine menge neuer Monster wie der mächtige Glavenus oder Tigrex zur Jagd bereit. Weiter gibt es unter anderem auch neue Funktionen und Werkzeuge wie die Klammerklaue. Monster Hunter World: Iceborne ist bereits für PlayStation 4 und Xbox One erschienen.

Die Klammerklaue

Neben einer Vielzahl an neuen Waffen, die ihr craften könnt, könnnt ihr nun auch die Klammerklaue benutzen. Dieses nützliche Werkzeug erlaubt es euch, euch schnell an ein Monster heranzuziehen und ihm dann Schaden zuzufügen. Das ganze funktioniert mit L2 und Kreis (PlayStation-Steuerung). Dazu müsst ihr nun an ein beliebigen Teil des Monsters zielen und werdet dann dorthin gezogen. Durch Dreieck könnt ihr dann Schaden erzeugen und auch den Panzer des Monsters etwas lockern.

Werbung

Das hilft gerade bei so gut gepanzerten Monstern wie Glavenus und Barroth. Weiter könnt ihr durch geschicktes Zielen auch direkt Körperteile schwächen, um sie dann später abzuschlagen. Weiter könnt ihr durch R2 einen Schreckschuss abgeben, der das Monster verwirren kann. Jedoch müsst ihr vorsichtig sein, wenn ihr die Klammerklaue benutzt. Sollte das Monster vorstürmen oder zur Attacke ausholen, werdet ihr einfach abgeschleudert und könnt massiven Schaden einstecken. Durch effektives aufteilen der Gruppe, kann jedoch durch die Klammerklaue ein Monster auch schneller besiegt werden.

Weiter erhaltet ihr beim ersten Mal anmelden in Iceborne eine Wächterrüstung als Anmelde-Bonus. Diese könnt ihr bei eurem Haushalter in eurem Raum bis zum 3. Oktober 2019 abholen.

Monster Hunter World: Iceborne ist seit dem 6. September für PlayStation 4 und Xbox One erhätlich.

Artikelbild, Video & Screenshots: Capcom

Hat dir der Beitrag gefallen?

Über Maik Gasse

Hi mein Name ist Maik, zur Zeit Maschinenbau Student in Köln Als leidenschaftlicher Zocker und gelegentlicher Hobby-Schreiber verfasse ich hier auf in-ent.de zusammen mit Chris und Lukas Gaming-relevante Artikel.

Kommentar verfassen