pillars of eternity ii deadfire messingzitadelle fraktion 01 int.ent news

Pillars of Eternity II: Deadfire – „Das Messingimperium“ Walkthrough

In Pillars of Eternity II: Deadfire bekommt ihr nach dem Treffen mit Königin Onekaza II die Fraktionsquest „Das Messingimperium“, um euch mit der Königlichen Todesfeuer-Gesellschaft zu treffen.

pillars of eternity ii deadfire guide overview int.ent newsBeim Treffen mit Königin Onekaza II trefft ihr außerdem auf Hazanui Karu von der Königlichen Todesfeuer-Gesellschaft. Nachdem ihr das Gespräch mit der Königin geführt habt, bekommt ihr zweierlei Fraktionsaufgaben: Das Messingimperium und Für die Republiken!. Darüber hinaus hat die Gesellschaft eine Scharfschützin für eure Crew parat, die bereit ist sich anzuschließen. Maja schließt sich euch an, wenn ihr das möchtet und hat einen Flugbegleiter dabei, der sie ebenfalls im Kampf unterstützt.

Einmal durch Neketaka zum kaiserlichen Kommando in der Messingzitadelle

Die Königliche Todesfeuer-Gesellschaft hat sich in der Messingzitadelle, Neketaka niedergelassen. Ihr findet den Eingang über das kaiserliche Kommando im Norden der Messingzitadelle. Betretet das Gebäude und lauft geradewegs durch zu Hazanui, der euch bereits erwartet. Er rät euch alles weitere mit Großsekretär Atsura zu klären, der sich im Untergeschoss befindet. Lauft zurück Richtung Eingang und die erste Tür auf der rechten Seite führt euch zu den Treppen nach unten.

Atsura findet ihr im Raum gleich rechts neben der Treppe und dem Flur. Sprecht mit ihr und die Fraktionsquest „Das Messingimperium“ ist somit abgeschlossen. Außerdem bekommt ihr im Anschluss gleich die nächste Fraktionsquest Die Stürme von Poko Kohara.

Diese Games dürften Dich auch interessieren (Amazon Partnerlinks):

pillars of eternity ii deadfire guide overview int.ent news

Artikelbild & Screenshots: Versus Evil/Obsidian Entertainment

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und studiere derzeit Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin. Interessiert bin ich an journalistischen Themen schon seitdem ich redaktionelle Erfahrungen sammeln konnte in der Games-Branche. Mit Games-relevanten Themen schreibe ich gemeinsam mit Lukas auf int.ent news.

Kommentar verfassen