Conan Exiles Handbuch #2: Hausbau und Erkundung

Conan Exiles Handbuch #2: Hausbau und Erkundung

Ihr habt nun das Fundament für eine Basis, Wasser und Nahrung. Damit ist das Überleben gesichert. Bevor ihr jedoch auf Erkundung geht, sollte auf das Fundament ein Haus folgen.

Das erste eigene Haus

Durch das Steinmetz-Lehrling Talent könnt ihr alles für das Haus bauen. Die Ressourcen sind im unmittelbaren Umfeld. Eure Werkzeuge werden spätestens jetzt kaputt gehen. Ihr könnt Werkzeuge oder auch Waffen und Rüstungen jederzeit über das Inventar reparieren. Dazu klickt ihr den entsprechenden Gegenstand an und wählt reparieren aus. Bei einigen Gegenständen versteckt sich das Reparieren unter Mehr. Zum Reparieren braucht ihr einige Rohstoffe. Wenn ihr nicht genug habt werdet ihr drauf hingewiesen.

Für eine abgeschlossene Wand braucht ihr drei verschiedene Gegenstände. Zum einen braucht ihr einen Türrahmen, um später ins Haus zu kommen und Sandsteinmauer als normale Wand. Darüber hinaus bietet es sich an ein oder zwei Fenster zu bauen, um Licht im Haus zu haben. Dafür müsst ihr Sandsteinrahmen bauen. Sowohl Türrahmen, wie auch die normale Mauer und die mit Fenster kosten 18 Stein und 3 Holz. Bei einem 4 x 2 Feld sind also 216 Steine und 36 Holz nötig. In den Türrahmen gehört noch eine Holztür für 25 Holz und 5 Zwirn.

Zum Platzieren nehmt ihr eure Wände aus dem Inventar in die Schnellauswahl und wählt den entsprechenden Platz aus. Die Wände rasten automatisch am Fundament ein. Mit dem Mausrad könnt ihr die die Wand umdrehen, sodass die Außenseite auch wirklich außen ist.

Conan Exiles Handbuch #2: Hausbau und Erkundung
Die Außenseite wird im Baumenü angezeigt

Nachdem ihr die Wände gebaut habt, fehlt noch eine Decke, um das Haus von oben abzuschließen. Jede Sandsteindecke kostet 21 Steine und 3 Holz, also nochmal 168 Stein und 24 Holz. Damit habt ihr jetzt ein fertiges Haus als eure Basis.

Worin liegt jetzt der Vorteil gegenüber dem bloßen Fundament mit Bettrolle und Truhe? In Conan Exiles kommt es immer wieder zu Sandstürmen. Diese Sandstürme verursachen Schaden und sind damit tödlich. Man kann sich später eine Maske herstellen, mit der Sandstürme einem nichts mehr anhaben können, doch bis dahin muss man eine Zuflucht suchen. Wie sicher eine Zuflucht ist, wird über eine Anzeige links unter dem Lebensbalken des Charakters angezeigt. Ein geschlossenes Haus bietet vollen Schutz und ist somit perfekt, um einen Sandsturm abzuwarten.

Conan Exiles Handbuch #2: Hausbau und Erkundung
Euer Haus bietet vollen Schutz gegen Sandstürme

Optional: Das Haus verschönern

Das Haus ist zwar fertig, ist aber ein hässlicher Klotz in der Landschaft. Wenn ihr eure erste Hütte etwas verschönern wollt, bietet sich ein Strohdach an. Für das Musterhaus mit 4 x 2 Feldern Größe braucht ihr 8 Schrägdächer, je 9 Pflanzenfasern und 3 Äste und 4 Eckdächer für je 8 Pflanzenfasern und 3 Äste. Ihr braucht also weitere 100 Pflanzenfaser und 36 Äste. Bei den Ecken müsst ihr aufpassen, dass ihr sie richtig einsetzt.

Mein Haus ist etwas erhöht und dadurch muss man durch die Tür springen. Um den Eingang zu vereinfachen, könnt ihr den Treppenbauer-Lehrling auf Charakterstufe 6 für einen Talentpunkt erlernen und für 35 Steine und 5 Holz eine Treppe vor die Tür setzen. Damit ist jetzt das erste Haus abgeschlossen und ihr könnt auf Erkundung gehen.

Zieht in die weite Welt

Da ihr noch keine echte Rüstung, sondern nur behelfsmäßige Kleidung tragt, sind stärkere Gegner noch nicht drin. Um das zu ändern, solltet ihr auf Erkundung gehen und weitere Tiere jagen. Neben dem zum Überleben nötigen Fleisch geben Tiere auch Tierhäute, die ihr für die erste Rüstung braucht.

Bevor ihr auf Erkundung geht, solltet ihr euch eine behelfsmäßige Fackel aus 5 Ästen und 5 Pflanzenfasern herstellen. Darüber hinaus solltet ihr etwas Fleisch, ein paar Steine, Pflanzenfasern und Äste dabei haben. Falls euch eure Werkzeuge oder Waffen kaputt gehen, könnt ihr diese sofort reparieren, anstatt nach den Rohstoffen suchen zu müssen.

Um starken Gegnern auszuweichen, bietet es sich an in der Nähe des Flusses zu bleiben. Ihr könnt euch an den Menschen versuchen. Mit etwas Geschick sind Level 1 Ausgestoßene selbst in kleiner Gruppe machbar. Einige kleine Lager haben zudem Truhen, in denen ihr hilfreiche Gegenstände finden könnt. Ansonsten schlagt euch mit jedem Tier, dass ihr findet, um möglichst viele Tierhäute zu bekommen.

Wenn ihr ausreichend Häute gesammelt habt, geht ins Lager zurück und bratet die ganze Nahrung.

Im nächsten Guide des Conan Exiles Handbuches stellt ihr eure erste Rüstung her

Artikelbild und Screenshots: Funcom

Über Lukas Kochniss

Ich bin schon seit vielen Jahren begnadeter PC Spieler und habe ungezählte Stunden zockend verbracht. Irgendwann ist aus dem reinen zocken die Interesse entstanden auch über Games zu schreiben und daraus entstand KochnissCode. Nach etwa einem Jahr KochnissCode habe ich dann mit Chris zusammen int.ent news gestartet, um unsere Interessen und Schreibkraft zu bündeln.

Kommentar verfassen