tales of arise logo cover int.ent news

Tales of Arise: Lebenszeichen nach Corona-Verschiebung

Bandai Namco wird im kommenden Jahr 2021 ein weiteres Update zu Tales of Arise geben.

Die Entwicklungen bei Bandai Namco sollen laut dem JRPG-Produzenten Yusuke Tomizawa gut vorangehen. Dennoch haben die Entwickler erst für 2021 ein weiteres Update geplant.

Werbung

Hintergrund zur Verschiebung des JRPGs

Tales of Arise sollte ursprünglich 2020 erscheinen, wurde jedoch wegen der Coronapandemie auf 2021 verschoben. 2020 haben die Entwickler keine weiteren Informationen mehr zum JRPG gegeben, was sie im kommenden Jahr aber nachholen möchten. Für die Verzögerung ist die Pandemie insbesondere deshalb Schuld, da auch Bandai Namco davon betroffen ist, dass seine Mitarbeiter ins Homeoffice geschickt wurden.

Artikelbild, Video: Bandai Namco

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris, bin German Content Editor und habe Technikjournalismus und PR studiert. Auf int.ent news schreibe gemeinsam mit Lukas, Maik und Jan hier und kümmere mich um die organisatorischen und redaktionellen Belange.