Cyberpunk 2077: The Ballad of Buck Ravers (Walkthrough)

Cyberpunk 2077: The Ballad of Buck Ravers (Walkthrough)

Als V einem Straßenmusiker zuhört, erscheint Johnny Silverhand. Er fragt V nach seiner Meinung zu der Musik.

Das Rainbow Cadenza

Obwohl unterschiedliche Einstellung zur Musik kommen die beiden ins Gespräch und Johnny erzählt von seinen ersten Gigs mit seiner Band Samurai in der Rainbow Cadenza. Er schlägt vor, dass V sich den Club anschaut. Eventuell gibt es noch Platten von den ersten Auftritten. Diese wären für Sammler ein Vermögen wert.

Werbung
Cyberpunk 2077: The Ballad of Buck Ravers (Walkthrough)

V macht sich auf zu dem Club. Doch statt dem Club befindet sich ein Schnellimbiss in den Räumlichkeiten. Vom Besitzer erfährt V, dass das Rainbow Cadenza vor Jahren durch einen Konzern aufgekauft und platt gemacht wurde. Der Besitzer leitet V aber weiter zu einem Raritätenverkäufer auf dem Markt vor dem Imbiss.

Der Samurai Fan

Auf dem Markt trifft V auf den Samurai Fan der ersten Stunde und Raritätenverkäufer Karim. Entsprechend älter ist der Mann. V versucht die Mixtapes der ersten Auftritte zu bekommen, doch wittert der Verkäufer reine Habgier statt Interesse an der Musik. Daher versucht ihn V von seinem Fantum zu überzeugen. Der Samurai Fan stellt ihn daher die Frage, was beim dritten Gig der Samurais im Rainbow Cadenza passiert ist.

V fragt Johnny, der sich aber erst weigert für solche Machenschaften zu dienen. Doch lässt er sich breitquatschen und erzählt V von einem Feuer, dass die Konzertbesucher dann mit Bier gelöscht haben. V gibt dies an den alten Samurai Fan weiter. Er bezweifelt zwar, das V vor Ort war, so wie es V behauptet, doch sieht er den Fan in ihm.

V bekommt kostenlos eine Platte der Samurais und kann sich durch den Fanshop der Band wühlen.

Zur Cyberpunk 2077 Guideübersicht

cyberpunk 2077 logo-cover-int.ent-news
Hier geht es zu unseren Guides, Tipps und Tricks

Artikelbild und Screenshots: CD Projekt Red

Über Lukas Kochniss

Ich verbringe viele Stunden zockend am PC. Aus dem reinen Spielen entstand mit der Zeit auch eine Leidenschaft über das Gespielte zu schreiben und so habe ich mit Chris zusammen int.ent news gestartet. Ich bevorzuge CoOp Spiele und klassische RPGs mit guter Story. Multiplayer wie CS:GO mag ich dagegen weniger.