cyberpunk 2077 aldecaldos gang logo cover int.ent news

Cyberpunk 2077: Der Nomad-Stamm der Aldecaldos

Die Aldecaldos sind ein Nomad-Stamm in Cyberpunk 2077, welcher sich spontan in den frühen 2000ern gebildet hat. Als Nomad Stamm leben sie in den Badlands von Night City und nehmen jegliche Arbeit an, um zu überleben.

Geschichte der Aldecaldos

Die Aldecaldos haben sich zufällig in den den frühen 200ern gebildet, um einen Mann namens Juan Aldecaldo.

Werbung

Juan war ein Migrant aus Los Angeles, welches schwer von einem Erdbeben in den späten 1990er betroffen war. Davor war Juan ein normaler Bürger, welcher ein solides Einkommen als Ingenieur genoss und mit seiner Familie zusammen lebte. Der Zusammenbruch von Los Angeles traf die Familie hart und Juan nahm jeden Job an, um irgendwie seine Familie über die Runden zu bringen.

Jedoch half dies alles wenig, die Familie landete im schlimmsten Slum von Los Angeles. Seine Tocher starb bei einem Autounfall und sein Sohn geriet nach dem Tod seiner Schwester auf die falsche Bahn und wurde in einem Gang-Gefecht getötet.

In den Medien hielt Juan herzzereißende Reden über seinen Sohn, um die brutalen Kämpfe in Los Angeles zu stoppen, jedoch vergeblich. Juan trauerte um die einstigen Staaten von Amerika und seine Kunde drang zu tausenden durch.

Cyberpunk 2077 Fixer

Während des Zusammenbruches führte er verschiedene Gruppen von im Exil lebenden von Los Angeles nach Mexico City. Die Aldecaldos, wie sie fortan genannt wurden, halfen anderen Nomad-Stämmen Mexico City wieder aufzubauen.

Nach seinem Tod brachten die Aldecaldos ihren Anführer zurück nach Los Angeles, um ihn in seiner Heimatstadt zu beerdigen. Danach führten drei Generationen der Santiago Familie die Aldecaldos an.

Die Aldecaldos waren es auch die 2015 den Rockerboy Johnny Silverhand wieder in die Staaten zurückbrachten. Der Rocker hatte sich bei den Aldecaldos zwei Jahre lang in Mexico City versteckt, um den Gesetz zu entfliehen.

Die Aldecaldos in Cyberpunk 2077

Mittlerweile ist die Familie der Aldecaldos enorm gewachsen. Die gesamte Größe des Nomad Stammes ist schwer einzuschätzen, da sie überall in Nord Kalifornien vertreten sind, aber es sollten mehr als zehntausend sein.

In den Badlands von Night City leben jedoch nur knapp sechshundert der Aldecaldos und ziehen über die Highways der Steppe und bauen in den Wüsten temporäre Lager auf.

Cyberpunk 2077 Badlands

Die Aldecaldos sind sehr auf ihre Familie bedacht und schätzen Außenseiter nicht all zu sehr. Jedoch sind sie im Gegensatz zu ihren Todfeinden, den Nomad Stamm der Wraiths, eher zu Gesprächen mit V bereit.

Einkommensquelle der Aldecaldos

Die Aldecaldos nehmen verschiedene Aufträge an, um sich über Wasser zu halten. So suchen viele in den Badlands von Night City Arbeit auf Farmen oder erledigen kleinere Lieferdienste.

Weiter plündern sie andere Fahrzeuge oder transportieren heiße Ware wie Drogen oder illegale Waffen für den richtigen Preis.

Artikelbild, Screenshots & Video: CD Projekt Red

Über Maik Gasse

Hi mein Name ist Maik, zur Zeit Maschinenbau Student in Köln Als leidenschaftlicher Zocker und gelegentlicher Hobby-Schreiber verfasse ich hier auf in-ent.de zusammen mit Chris und Lukas Gaming-relevante Artikel.