cyberpunk 2077 logo cover intent news

Cyberpunk 2077: Cyberpsychos

In Cyberpunk 2077 trifft der Spieler hin und wieder auf besonders gefährliche Individuen: die Cyberspychos. Besiegt der Spieler sie als V, erhält er für diese gefährlichen Psychos ein Kopfgeld. Doch wer und was sind Cyberpsychos? Wir bringen euch die Psychos der Zukunft hier ein wenig näher.

Cyberpsychosis

Der allgemeine Fachbegriff für die geistige Erkrankung der Cyberpsychos ist die sogenannte Cyberpsychosis. Diese Erkrankung tritt auf, sobald eine Person eine zu große Menge an Cybermodifikationen an sich vorgenommen hat.

Werbung

Die Symptome kommen dabei schleichend auf. Zunächst sieht der betroffene die Menschen nicht mehr als seinesgleichen an und identifiziert sich eher mit Maschinen. Mit weiteren Modifiktionen sieht der Betroffene die Menschen irgendwann als etwas niederes an. Danach stellt der Erkrankte alle menschlichen Tätigkeiten ein, wie Essen, Schlafen, Trinken oder Sex. Nach und nach verliert der Erkrankte komplett den Sinn für den Wert eines Lebens.

Cyberpunk 2077 Tyger Claw

Dabei stellt ein Cyberpsycho eine große Gefahr für jeden dar, der seinen Weg kreuzt. Durch die physische Überlegenheit und Waffenausstattung kann ein Cyberpsycho eine gewaltige Menge an Schaden anrichten.

Dabei gibt es keine richtige Heilung, sowie eine Grenze an Cybermodifiktationen für Cyberpsychosis. Je weniger empathisch ein Mensch veranlagt ist, desto eher wird er von der Cyberpsychose befallen.

Weiter steigert sich der Effekt an, je mehr Modifikationen vorgenommen werden. Dabei sind Cyberpsychos nicht alle gewalttätig. Manche stehlen, manche haben fragmentierte Persönlichkeiten und manche sind notorische Lügner. Jedoch ist die Gewalttätigkeit die häufigste Erscheinung bei Cyberpsychos.

Cyberpunk 2077 Lizzies

Die Polizei hat extra für Cyberpsychos Sondereinheiten gebildet, die schwer bewaffnet und gepanzert sind. Diese Sondereinheiten sind speziell dafür ausgebildet, Cyberpsychos gefangen zu nehmen oder zu töten.

Außerdem warten die Konzerne und die Regierung, welche oft aus Konzernen besteht, nicht unbedingt darauf, dass jemand zum Cyberpsycho wird. Wenn jemand bekannt dafür ist, viele Modifikationen zu installieren, klopft gerne mal die Sondereinheit an die Tür.

Das ist der Grund, warum es Ripperdocs wie Viktor gibt. Nicht jeder ist gerne auf der Liste für Cyberpsyochsis.

Cyberpsychos in Cyberpunk 2077

In Cyberpunk 2077 sind Cyberpsychos das moderne Pendant zu den Hexeraufträgen aus The Witcher 3: Wild Hunt. Denn V kann verschiedene Aufträge annehmen, wie zum Beispiel Nebenquests oder halt Kopfgeldjagd nach Cyberpsychos.

Cyberpunk 2077 Müllkippee

Dabei stellen die Cyberpsychos eine Ein-Mann-Armee dar, welche schwer gepanzert und bewaffnet ist. Generell sind Cyberpsychos wie ein Boss aufgebaut. Diese Gegner können sehr viel einstecken und sogar noch mehr austeilen.

Daher sollte sich V gut überlegen, ob er einen solchen Auftrag annehmen sollte.

Bekannte Cyberpsychos

Royce von der Maelstrom Gang ist ein bekannter Verbrecher und Psychopath. Bei ihm ist man sich nie sicher, wann er etwas absolut grauenhaftes macht.

Adam Smasher ist ein vollständiger Cyborg und arbeitet für den Arasaka Konzern. In Cyberpunk 2020 war er durchaus gefährlicher Psychopath, jedoch scheint er sich durch eine Therapie in Cyberpunk 2077 mehr im Griff zu haben. Jedoch bleibt die Frage, ob ihn das nicht noch gefährlicher macht.

Artikelbild, Screenshots & Video: CD Projekt Red

Über Maik Gasse

Hi mein Name ist Maik, zur Zeit Maschinenbau Student in Köln Als leidenschaftlicher Zocker und gelegentlicher Hobby-Schreiber verfasse ich hier auf in-ent.de zusammen mit Chris und Lukas Gaming-relevante Artikel.