persona 5 royal logo cover int.ent news

Persona 5 Royal: Review – Phantomdiebe der Herzen

Atlus hat Persona 5 mit der Royal-Edition noch mal einen weiteren Anstrich gegeben, um die Phantom Thieves noch einmal auf Tokio und seine Paläste loszulassen.

In Persona 5 Royal gilt es die Maske erneut anzuziehen und in die Rolle von Joker der Phantom Thieves zu schlüpfen. Doch stehlen sich Phantom Thieves of Hearts nicht etwa reiche Gegenstände, sondern manipulieren ihre Welt und die Einstellungen oder Gedanken anderer.

Werbung

Tagsüber ein Schüler, nachts ein Phantomdieb

Der zu benennende Protagonist, auch Joker genannt, steckt wegen schwerer Körperverletzung in einer brenzligen Situation. Er muss seine Bewährung an einem anderen Ort absitzen, nämlich bei einem Cafébesitzer in Tokio und geht dafür an die sportliche Shujin Academy. Neuer Ärger lässt allerdings nicht lange auf sich warten, denn ein unfairer Sportlehrer treibt in der Schule sein Unwesen und misshandelt und quält seine Schüler. Doch sein Einfluss und sein Erfolg sind so riesig, dass ihn keiner von seinem hohen Ross stoßen kann.

Dennoch trifft Joker auf Verbündete und Freunde, wie etwa Ann und Ryuji. Sie wollen den Ungerechtigkeiten ebenfalls Einheit gebieten und helfen Joker bei seinem Vorhaben. So gelangt Joker durch eine mysteriöse Begebenheit in das Schloss des Sportlehrers Kamoshida. Gemeinsam gilt es für Joker und seine Freunde, Kamoshida aufzuhalten und den Schatz aus dem Schloss zu stehlen. Die Geschichten, die nach dem Fall Kamoshidas folgen, sind ähnlich gestrickt und bauen ebenfalls darauf auf, dass die Phantom Thieves mit ihren Personas in ein Schloss eindringen müssen, um ungerechte Handlungen zu einem Schachzug zu zwingen, um Einsicht zu gewinnen.

persona 5 logo cover intent news

Kasumi, neue Vetraute und mehr Story

Kasumi kommt als Austauschschülerin an die Shujin Academy von Joker, Ann und Ryuji. Sie ist der neue Charakter, der in Royal zu den Phantom Thieves dazustößt und hat ein außerordentliches, sportliches Talent. Die Shujin Academy setzt natürlich Großes auf ihre Fähigkeiten, da sie bereits renommiert ist für verschiedene Preise. Entsprechend viel hält sie allerdings auch für sich, weshalb sie sich erst mal in der Gruppe der Phantom Thieves zurechtfinden muss. Auf Kasumi und Takuto trifft Joker nach den Ereignissen im Kamoshidas Schloss, weshalb es einige Spielstunden erst mal dauert, bis Spieler Kasumi mit aufnehmen dürfen.

persona 5 royal logo cover int.ent news

Nachdem Kamoshida von der Schule abgerufen wird, kommt Takuto ins Spiel. Er übernimmt zunächst die Sportveranstaltungen an der Shujin Academy, ist aber eigentlich Therapeut. Er wünscht sich jedoch, dass er die Schüler und dessen Beweggründe besser verstehen kann. Der neue Handlungsbogen mit Kasumi und Takuto erstreckt sich durch die Story mit Joker. Entsprechend soll nicht zu viel davon verraten werden. Dennoch überzeugt sie in ihrer Erzählweise und ist dem originalen Storytelling treu geblieben.

Mit den Enterhaken durch die Schlösser

Bereits in Kamoshidas Schloss fällt auf, dass sich dieses ein wenig verändert hat. Da Joker nun mit Anleitung von Morgana den Enterhaken nutzen kann, wurden die Schlösser ein wenig neu designt. So kann Joker recht früh Nutzen von der Funktion machen, um sich auf erhöhte Positionen zu schwingen. Ein nettes Feature ist es allemal, auch wenn es gefühlt ein bisschen künstlich die Story dadurch streckt.

Dafür lassen sich dank des Enterhakens nun auch die Wundersamen sammeln. Diese sind an verschiedenen Orten in den Schlössern versteckt, sodass der Enterhaken Joker an die entsprechende Position bringt. Doch nicht jeder Wundersamen ist gleich einfach zu bekommen. Darin verbirgt sich der Vorteil, dass, wenn Joker alle Teile in einem Schloss gesammelt hat, diese sich zu einem Kristall zusammensetzen lassen. Dieser bringt einem Phantomdieb entsprechende Vorteile, wenn sie ausgerüstet werden. Also ein netter zusätzlicher Zeitvertreib für entsprechende Belohnungen.

Deutsche Untertitel

Im Gegensatz zum originalen Persona 5, hat Royal deutsche Untertitel. Im Vergleich zu der gesprochenen englischen Sprache wirken die Untertitel überzeugend und sinnvoll übersetzt. Dennoch gibt es keine deutsche Synchronisation des Spiels, was allerdings eingefleischte Spieler nicht stören sollte – insbesondere diejenigen nicht, die bereits JRPGs gewohnt sind. In einigen Momenten haben sich dennoch entweder Flüchtigkeits- oder Übersetzungsfehler eingeschlichen, die den Spieler gegebenenfalls verwirren könnten, sollte dieser wirklich gar kein Englisch oder Japanisch können.

Fazit zu Persona 5 Royal

Persona 5 Royal bietet eine große Menge Abwechslung und hat zahlreiche Aktivitäten, die der Spieler nutzen kann. Sowohl in Tokio, wie aber auch in der Schattenwelt gibt es viel zu entdecken und zu erkunden, sodass einem die Zeit wie im Flug vergeht. Die neuen Fähigkeiten, Kasumi und weiteren Features ergänzen das Spiel äußerst passend. Persona 5 Royal rundet ein bereits drei Jahre altes Spiel noch mal so richtig ab und macht dabei alles richtig.

Die Phantom Thieves schlagen erneut zu und runden das Spiel fast perfekt ab. Die deutschen Untertitel schmiegen sich gut, aber nicht optimal, zu der englischen Sprachausgabe an. Außerdem packt auch die erweiterte Story den Spieler am Schopf und nimmt ihn mit auf eine spaßige Reise mit Joker und seinen Schulfreunden.

Artikelbild, Screenshots, Video: Atlus

Wir haben Persona 5 Royal mit einem Review Key, bereitgestellt von Koch Media und Atlus, auf der PlayStation 4 getestet.

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris, bin German Content Editor und habe Technikjournalismus und PR studiert. Auf int.ent news schreibe gemeinsam mit Lukas, Maik und Jan hier und kümmere mich um die organisatorischen und redaktionellen Belange.

Kommentar verfassen