Ghost of Tsushima Verwandlung

Ghost of Tsushima: Neue Details über die Open-World-Erfahrung

Im Rahmen des britischen Official Playstation Magazine sind neue Details zur Spielwelt von dem kommenden Action-Adventure Ghost of Tsushima von Entwickler Sucker Punch bekanntgegeben worden. Ghost of Tsushima erscheint am 26. Juni 2020 exklusiv für Playstation 4.

Keine vorgegebenen Wegpunkte

Konkret geht es in den Neuigkeiten um die Fortbewegung in der Spielwelt. Anders als in vielen heutigen Open-World-Spielen wird Ghost of Tsushima keine Karte haben, die dem Spieler Fragezeichen oder andere Hinweismarkierungen vorgeben. Durch Fehlen dieser Hilfen soll die Spielwelt interessanter gemacht werden, da der Erkundungsaspekt eine größere Bedeutung einnimmt. Die einzige Hilfe zur Orientierung sind die eigenen Markierungen, die Spieler auf der Karte eintragen können.

Werbung

Dagegen unklar ist weiterhin, ob es ein Schnellreisesystem geben wird. Die Story soll sich parallel zu den Entdeckungen in der Spielwelt entwickeln. Wie nun außerdem bekanntgemacht wurde, wird es auch zahlreiche NPCs geben, die sich abhängig von Entscheidungen dem Spieler anschließen oder sich gar gegen ihn wenden können.

Während Spieleverschiebungen aufgrund der Virus-Pandemie mittlerweile nichts Ungewöhnliches mehr sind, gibt es für Ghost of Tsushima momentan keine Pläne für eine Verschiebung.

Artikelbild und Trailer: Sony.

Über Jan Drescher

Hi, ich bin Jan. Nach erfolgreichen Ausflügen in die Welt der biologischen und sprachwissenschaftlichen Bachelorprogramme bin ich nun im Master für Wirtschaftswissenschaften und Sprachen des Ostseeraumes. Seit meiner Kindheit leidenschaftlicher Verfasser von Romanen, gehe ich an dieser Stelle meinem Videospiel-Enthusiasmus nach und schreibe zusammen mit Chris, Lukas und Maik über Gaming-relevante Themen.