Death Stranding: Auf geheimer Mission (Walkthrough)

Death Stranding: Auf geheimer Mission (Walkthrough)

Nachdem ihr in Death Stranding die Anfangssequenz gesehen habt, müsst ihr euch erst einmal sammeln und vor dem Timefall schützen. Doch eure richtige Aufgabe wartet erst noch auf euch.

Death Stranding ist bereits für PlayStation 4 verfügbar und erscheint 2020 für PC.

Werbung

Pick up the pieces

Zunächst einmal müsst ihr eure verlorene Cargo aufnehmen. Aktiviert dafür das Radar indem ihr R1 drückt und ihr bekommt die verloren Teile angezeigt. Nehmt die zwei in eurer Nähe mit und macht euch auf zur Markierung weiter rechts. Diese ist eine Höhle, in der ihr Schutz vor dem Timefall suchen könnt. Sobald ihr in die Nähe der Höhle gelangt, startet eine Cutscene und ihr lernt Fragile kennen.

Nach der Cutscene müsst ihr nun zu Edge Knot City um eure Cargo abzugeben. Glücklicherweise ist der Weg dorthin sehr einfach. Jedoch sind auf dem Weg dorthin noch vier weitere Cargo-Teile, die ihr finden könnt. Benutzt wieder euer Radar und ihr bekommt die Teile angezeigt, dabei sind zwei Teile verlorene Cargo. Diese könnt ihr zusätzlich abgeben um bessere Bewertungen zu bekommen.

Gebt die Cargo dann in Edge Knot City ab. Es folgen einige Cutscenes und ihr seht einen Überfall auf Sam und zwei Mitgliedern des Leichen-Entsorgungsdienstes von Bridges. Dabei stirbt Igor und ein weiteres Mitglied und ihr müsst Sam vom Strand zurückholen.

Danach trefft ihr die Präsidentin der UCA und bekommt nach einigen Cutscenes einen geheimen Auftrag.

In geheimer Mission

In eurer Mission müsst ihr die Leiche der Präsidentin zu der Verbrennungsanlage bringen, bevor sie zu einem BT wird. Mit euren Handschellen könnt ihr dabei einen Weg planen, in dem ihr Viereck gedrückt haltet und mit dem linken Joystick über die Karte zieht. Lasst ihr den Joystick los, setzt das System euch eine Markierung.

Diese könnt ihr auch während des Spiels sehen und euch so an dieser orientieren, ohne dass ihr dabei dauernd auf die Karte schauen müsst. Weiter könnt ihr über L1 einen Kompass benutzen.

Die Verbrennungsanlage ist von BTs nur so umgeben, daher ist ein guter Plan ratsam. Wir haben euch eine ungefähre Route zusammengestellt, mit der ihr schnell und sicher die Verbrennungsanlage erreichen könnt.

Auf diesem weg findet ihr auch vom verstorbenen Igor einige Hilfsmittel wie Leitern oder Seile, die dieser zurückgelassen hat. Auf unserer eingezeichneten Route findet ihr davon viele.

Lauft erstmal in Richtung Berg los und biegt dann am Fluss links ab. Ihr werdet dort eine Leiter finden, mit der ihr über den Fluss kommt. Haltet am besten L2 und R2 gedrückt, um die Leiche auf euren Rücken zu stabilisieren.

Geht dann weiter links und ihr seht beim scannen, dass am Fuß des Berges ein Seil angebracht ist. Ihr erkennt es am Treppen-Symbol. Klettert das Seil rauf und erklimmt den Berg, indem ihr euch links haltet. Kurz darauf erreicht ihr den Berg.

Bei der Verbrennungsanlage

Habt ihr die Leiche in die Verbrennungsanlage abgelegt, tauchen plötzlich BTs auf. Durch euer BB könnt ihr diese nun sehen und nach ihnen scannen. Sobald ein BT in der Nähe ist, schlägt euer Radar aus und leuchtet weiß. Ist ein BT jedoch genau neben euch, dreht sich das Radar und leuchtet orange.

Um an den BTs vorbeizukommen müsst ihr euch mit Kreis hinhocken und in der Nähe der BTs den Atem anhalten, indem ihr R1 gedrückt haltet. Aber Vorsicht! Haltet ihr den Atem zu lange an, muss Sam laut einatmen, was die BTs auf euch aufmerksam macht.

Ihr könnt nun den Weg zurückgehen, den ihr gekommen wart, oder links um den Berg herum gehen. Links herum stehen die BTs etwas dichter zusammen, sodass ihr vorsichtiger sein müsst, sind dafür aber auch früher wieder weg.

Beeilt euch nachdem ihr eine Route ausgewählt habt und kehrt ins Distributions-Center zurück.

Ihr habt damit die ersten beiden Missionen in Death Stranding abgeschlossen.

Artikelbild & Screenshots: Kojima Productions & Sony

Hat dir der Beitrag gefallen?

Über Maik Gasse

Hi mein Name ist Maik, zur Zeit Maschinenbau Student in Köln Als leidenschaftlicher Zocker und gelegentlicher Hobby-Schreiber verfasse ich hier auf in-ent.de zusammen mit Chris und Lukas Gaming-relevante Artikel.

Kommentar verfassen