werewolf the apocalypse earthblood logo cover int.ent news

Werewolf: The Apocalypse – Earthblood: Der verbannte Werwolf Cahal

Cahal ist in Cyanide Studios Werewolf: The Apocalypse – Earthblood ein verbannter Werwolf, der zu seinem Clan zurückkehrt.

Cahal ist zum einen Mensch und zum anderen ein Wolf, dessen Zorn ihn auch in eine fleischzerreißende Bestie werden lässt. Seine Wut will er an Endron auslassen. Endron richtet genau in seinem Wald einen Förderstandort für Öl ein. Werewolf: The Apocalypse – Earthblood basiert auf dem gleichnamigen Pen & Paper und gehört zur World of Darkness, wie Vampire: The Masquerade.

Werbung

Als Werwolf zwischen Mensch und Natur

Endron ist die Tochterfirma des global agierenden Pentex-Konzerns. Da sich Cahals Zorn auf das Unternehmen richtet, ist dies ein wichtiger Gameplay-Aspekt, um seine Kraft zu nutzen. Spieler gehen bei Cahals Rolle auf die Suche nach Erlösung. Dabei geht das Spiel auf ein erwachsenes Setting ein, in dem es um die Zerstörung der Umwelt durch die Menschen geht. Außerdem spielen die Maschinen der Menschen eine wichtige Rolle. Entsprechend beginnt ein Kampf zwischen Mensch und ihrer Maschinen gegen die Natur und die Garous. Inmitten dieses Krieges befindet sich Cahal wieder und seine Rolle hat eine große Bedeutung für dessen Ausgang.

Werewolf: The Apocalypse – Earthblood erscheint im Sommer 2020 für PlayStation 4, Xbox One und PC.

Artikelbild & Video: Cyanide Studio/Bigben

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und habe Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin erfolgreich studiert. Jetzt bin ich auf der Suche nach neuen beruflichen Herausforderungen und schreibe gemeinsam mit Lukas, Maik und Jan hier bei int.ent news und kümmere mich hier um die Organisation.

Kommentar verfassen