pokémon schwert schild screenshot 04 int.ent news

Pokémon Schwert & Schild: Automatisches Speichern, dafür keine VMs

In Pokémon Schwert & Schild können Trainer automatisches Speichern in der Wildnis nutzen, jedoch gibt es keine VMs mehr.

Im Gegensatz zu allen Pokémon-Spielen zuvor, ist es in Pokémon Schwert & Schild möglich, das Spiel automatisch und im Hintergrund speichern zu lassen. Diese optionale Funktion können Spieler ein- und ausschalten. Außerdem wurde angekündigt, dass es keine VMs mehr geben wird. Pokémon Schwert & Schild erscheinen am 15. November 2019 exklusiv für Nintendo Switch.

Werbung

Auto-Speichern in Pokémon Schwert & Schild

In den bisherigen Spielen war es immer so, dass Spieler manuell ihr Spiel abspeichern mussten. Dies erfolgte immer über eine kurze Pause, um das Menü zu öffnen und abzuspeichern. Dies soll sich jetzt ändern, denn nach einer Aktion speichert das Spiel automatisch den Spielstand ab. Sei es beispielsweise einen Handel mit einem Händler oder ein Pokémon-Kampf. Bedeutet, dass das Spiel auf Nintendo Switch immer wieder das Spiel abspeichert, wenn der Trainer eine Aktion durchführt. Bei beispielsweisen Kämpfen, wie gegen die legendären Pokémon, könnte es jedoch auch nützlich sein die Funktion zu deaktivieren und das Spiel wieder manuell zu speichern. Das bleibt allerdings den Trainern überlassen, wann und wie sie ihren Spielstand abspeichern möchten.

pokémon schwert schild screenshots 01 int.ent news

Keine VMs mehr in Pokémon

Wie schon zuvor in Pokémon Sonne & Mond, gibt es in dem kommenden Ableger keine VMs mehr. Diese speziellen Attacken waren zuvor immer notwendig einem Pokémon beizubringen, um beispielsweise mit ihnen durch die Region fliegen zu können oder auf ihnen über das Wasser reiten zu können. In Sonne & Mond war dies ebenfalls schon nicht mehr vorhanden, denn die Pokémon konnten Trainer selbst reiten, um von A nach B zu gelangen. Dafür war es nicht mehr notwendig dem Pokémon extra eine VM beizubringen, sondern jedes Pokémon hatte seine eigene Funktion, auf welchem Untergrund es am besten geeignet war.

In dem kommenden Ableger ist es ebenfalls so, dass es keine VMs mehr gibt. Dies wird vor allem in der Wild Area spürbar, denn Trainer sollen nicht in ihren Attacken eingegrenzt sein, sondern sich spürbar freier fühlen. Dementsprechend hat sich GameFreak gegen die VMs entschieden und nutzt in Pokémon Schwert & Schild diese Option nicht.

Artikelbild & Video: GameFreak/Nintendo

Quelle: GameInformer (Englisch)

Hat dir der Beitrag gefallen?

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und habe Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin erfolgreich studiert. Jetzt bin ich auf der Suche nach neuen beruflichen Herausforderungen und schreibe gemeinsam mit Lukas, Maik und Jan hier bei int.ent news und kümmere mich hier um die Organisation.

Kommentar verfassen