trine 4 gamescom 2019 logo cover int.ent news

Trine 4 (gamescom 2019)

Auf der gamescom 2019 haben Frozenbyte und Modus Games Trine 4: The Nightmare Princess vorgestellt.

Wie auch schon seine drei Voränger, ist Trine 4 ein 2.5D Puzzle-Plattformer. Erneut schlüpfen die Spieler in die Rolle von Amadeus, Pontius und Zoya, die im vierten Ableger des Franchises weitere Level und physik-basierte Rätsel lösen dürfen. Trine 4: The Nightmare Princess erscheint für PlayStation 4, Xbox One, PC und Nintendo Switch am 8. Oktober 2019.

Mit vier Spielern auf der Suche nach Prinz Selius

In Trine 4 ist es erstmals möglich mit bis zu vier Spielern im Koop zu spielen. Nachdem sich die Helden nach Trine 3 vorübergehend von der Astral Akademie getrennt haben, bittet die Akademie sie erneut jemanden zu finden. Diesmal geht es um Prinz Selius. Prinz Selius ist in einem Albtraum gefunden. Diese Albträume sind jedoch so voller dunkler Magie, dass sie beginnen in die Realität überzugreifen und drohen somit die Welt ins Chaos zu stürzen.

Die Reise führt die Helden an mystisch Orte voller böser Kreaturen und zahlreichen physik-basiertn Rätseln. Jeder der drei Charaktere hat unterschiedliche Fähigkeiten, wie etwa Amadeus mit seinem Schild agieren kann, hat Pontius eine Reihe an Zaubern parat und Zoya schwingt sich gekonnte mit ihrem Bogen von Plattform zu Plattform. Dabei geschieht es nicht selten, dass Spieler auch mal um die Ecke denken müssen, um ein Rätsel zu knacken und mit den Helden von A nach B zu gelangen. Im Einzelspieler, aber auch im Koop können Spieler jederzeit den Helden wechseln und somit gemeinsam die Welt erkunden. 

Artikelbild: Modus Games/Frozenbyte, Video: YouTube

Hat dir der Beitrag gefallen?

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und habe Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin erfolgreich studiert. Jetzt bin ich auf der Suche nach neuen beruflichen Herausforderungen und schreibe gemeinsam mit Lukas, Maik und Jan hier bei int.ent news und kümmere mich hier um die Organisation.

Kommentar verfassen