daymare 1998 gamescom 2019 logo cover int.ent news

Daymare: 1998 (gamescom 2019)

Daymare: 1998 ist ein an die früheren Resident Evil-Teile angelegtes Survival-Horror-Spiel. Auf der gamescom 2019 zeigte Entwickler Invader Studios neues Gameplay.

Zurück in den Horror der 90er-Jahre

Daymare 1998 ist ein Survival-Horror Spiel, bei dem Spieler in die Rolle drei verschiedener Charaktere schlüpfen, die alle mit den mysteriösen Ereignissen in der Stadt Keen Sight in Kontakt kommen. Das Spiel trägt sich im Jahre 1998 zu. Die Entwickler wollen damit den Charme von Horrorfilmen und -spielen der 90er-Jahre zurückbringen. Ähnlich wie im Remake zu Resident Evil 2 steuern Spieler die Charaktere aus der Über-die-Schulter-Perspektive.

Werbung

In der Gameplay-Demo konnte man den Charakter Sam steuern. Einen scheinbar normalen Menschen, der nach Hause zurückkehrt und mit ansehen muss, wie seine Frau von einem mysteriösen Fremden getötet wird. Bald darauf suchen ihn Halluzinationen heim und er macht sich auf, um den Fremden zu suchen. Dabei stellen sich ihm Zombies in den Weg. Was ist in dieser Stadt nur geschehen? Um das herauszufinden, müssen sich die drei Charaktere gegen allerhand Zombies wehren und immer wieder kleinere Rätsel lösen. Backtracking und Munitionsknappheit laden zum Erkunden der an amerikanische Vorstädte erinnerden Stadt Keen Sight ein.

Daymare: 1998 erscheint am 17. September 2019 für den PC. Für die Zukunft ist auch ein Release für die Xbox One und die Playstation 4 geplant.

Bilder: Invader Studios. Trailer: Youtube.

Über Jan Drescher

Hi, ich bin Jan. Nach erfolgreichen Ausflügen in die Welt der biologischen und sprachwissenschaftlichen Bachelorprogramme bin ich nun im Master für Wirtschaftswissenschaften und Sprachen des Ostseeraumes. Seit meiner Kindheit leidenschaftlicher Verfasser von Romanen, gehe ich an dieser Stelle meinem Videospiel-Enthusiasmus nach und schreibe zusammen mit Chris, Lukas und Maik über Gaming-relevante Themen.

Kommentar verfassen