Cris Tale: Zeitreisen für Ästhetiker (gamescom 2019)

Cris Tale: Zeitreisen für Ästhetiker (gamescom 2019)

Auf der gamescom 2019 hat Modus Games, SYCK und Dreams Uncorporated eine Demo zu dem Zeitreise-Epos Cris Tales vorgestellt.

Die Demo zeigt, wie die Vergangenheit und dadurch die Gegenwart und Zukunft beeinflusst werden kann. Weiter kann der Spieler dies auch auf Kämpfe anwenden. Cris Tales erscheint 2020 für PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch und PC.

Werbung

Zeitreisen auf dem Bildschirm

In Cris Tales bemerkt Protagonistin Crisbell, dass sie gleichzeitig die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sehen kann. Dies zeigt sich auf dem geteilten Bildschirm des Spielers. Denn die linke Seite befindet sich in der Vergangenheit, während die Mitte in der Gegenwart und die rechte Seite in der Zukunft ist. Bei Bewegung fließt der Hintergrund durch die Zeiten, so dass Kinder zu Erwachsenen werden und dann zu Senioren und umgekehrt.

Crisbell selbst kann jedoch nicht durch die Zeiten reisen, sondern schickt dazu ihren getreuen Gefährten Matias, einen kleinen gelben Frosch mit Zylinder, durch die Zeit. Dabei verschiebt sich der Bildschirm so, dass nur noch Vergangenheit oder Zukunft zu sehen ist. Darüber hinaus verändert sich auch Matias‘ Gestalt. Denn in der Vergangenheit wird er zu einer Kaulquappe und in der Zukunft zu einem dicken, alten Frosch.

So verändert sich die Vergangenheit und Gegenwart, um die Zukunft zu beeinflussen. Zum Beispiel kann mithilfe von Matias ein Bewohner eines Hauses darauf hingewiesen werden, dass das Haus Schimmel ansetzt. Dann verändert sich die Zukunft und das Haus bleibt in der Zukunft intakt und wird nicht vom Schimmel zerstört.

Kämpfen durch Zeitreisen

Da Crisbell eine Zeitmagierin ist, kann sie auch während der Kämpfe die Zeit beeinflussen. Jedoch bleibt die Verteilung der Zeiten gleich. Das bedeutet, dass die Gegner auf der linken Seite des Bildschirms nicht in die Zukunft geschickt werden können und die Gegner auf der rechten Seite nicht in die Vergangenheit. Dennoch verfügen einige von Crisbells Gefährten über Fähigkeiten, mit denen die Gegner auf die andere Seite von dem Bildschirm platziert werden. Danach kann der Spieler diese dann in die gewünschten Zeiten schicken.

Doch wozu das Ganze? Beispielsweise gibt es Gegner die in der Zukunft oder Gegenwart sehr stark sind. Schickt der Spieler diese Gegner jedoch durch die Zeit zurück in die Vergangenheit, so wird aus einem großen Drachen zum Beispiel ein harmloses Ei. Weiter gibt es auch Gegner, die ein Attribut wie beispielsweise Metall haben. Mit einem Wasserzauber und einer Zeitreise in die Zukunft wird dieses Metall allerdings rostig und so kann der Gegner endlich schaden nehmen.

Ein anderes Beispiel ist der Feuerzauber. Wenn Feuer einene Gegner trifft, kann es sein, dass der Gegner den Status brennend bekommt. Wird der Gegner in die Zukunft geschickt, breiten sich die Flammen immer weiter aus und der Gegner kommt nur noch als ein Häufchen Asche in der Zukunft an. Außerdem können Crisbell und ihre Gefährten sich auch heilen, indem sie in die Vergangenheit reisen, bevor sie Schaden nehmen.

Cris Tales erscheint 2020 für PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch und PC.

Artikelbild & Screenshots: Modus, Video: Youtube

Über Maik Gasse

Hi mein Name ist Maik, zur Zeit Maschinenbau Student in Köln Als leidenschaftlicher Zocker und gelegentlicher Hobby-Schreiber verfasse ich hier auf in-ent.de zusammen mit Chris und Lukas Gaming-relevante Artikel.