Cardpocalypse(gamescom 2019)

Cardpocalypse(gamescom 2019)

Bei Versus Evil und Gambrinous gab es mit Cardpocalypse ein etwas anderes RPG auf der gamescom 2019 zu bestaunen.

Die zehn Jahre alte Jess kommt auf eine neue Schule, der Dudstale Grundschule und sorgt versehentlich dafür, dass das Lieblingsspiel der Schüler, Mega Mutant Power Pets, verboten wird. Die Kinder müssen nun im Geheimen spielen, sind aber sauer auf Jess.

Werbung
Cardpocalypse(gamescom 2019)

Doch dann ändert sich alles, als einige dieser Mutanten in die echte Welt entkommen. Es liegt an Jess und ihrer Freunde, die Wesen zu schlagen.

Deckbau mal anders

Mega Mutant Power Pets spielt sich von der Idee wie Hearthstone. Pro Runde gibt es einen Energiepunkt mehr, mit den man Monster beschwören kann. Ein neues Monster muss bis zur nächsten Runde warten, bevor es angreifen kann und es gibt zusätzliche Effekte wie zum Beispiel Blocker.

In Mega Mutant Power Pets gibt es vier verschiedene Gruppierungen. Die Katzen, Hunde, Reptilien und Kleintiere. Neben diesen Gruppen gibt es noch neutrale Mutanten. Jede Gruppierung hat sechs Helden.

Ziel des Spiels ist es, den gegnerischen Helden auf 0 zu bringen. Helden haben aber starke Effekte und verwandeln sich in ihre Mega-Form, wenn sie unter 15 Lebenspunkte fallen. Ein Deck kann nur aus Monstern einer Gruppierung und neutraler Mutanten bestehen.

Doch damit ist es nicht getan. Die Kinder der Dudstale Grundschule erlauben Modifikationen der Karten. So gibt es sehr seltene Sticker, mit denen die Beschwörungskosten reduziert werden können oder gar zusätzliche Effekte vergeben werden können. Es gibt auch Sticker zum ändern der Gruppierung.

Cardpocalypse(gamescom 2019)

Gambrinous lädt den Spieler also bewusst ein, das Spiel zu seiner Gunst zu verändern. Doch auch die anderen Kinder dürfen Karten verändern und können mit ähnlichen Tricks Jess ärgern. Cardpocalypse bietet über 170 Karten, doch durch die Modifikationen können viele neue einzigartige Kombinationen erzeugt werden.

Cardpocalypse erscheint im Herbst 2019 für PC, Xbox One, PS4, Nintendo Switch und Apple Arcade.

Artikelbild und Screenshots: Gambringous, Versus Evil

Hat dir der Beitrag gefallen?

Über Lukas Kochniss

Ich verbringe viele Stunden zockend am PC. Aus dem reinen Spielen entstand mit der Zeit auch eine Leidenschaft über das Gespielte zu schreiben und so habe ich mit Chris zusammen int.ent news gestartet. Ich bevorzuge CoOp Spiele und klassische RPGs mit guter Story. Multiplayer wie CS:GO mag ich dagegen weniger.

Kommentar verfassen