cyberpunk 2077 logo-cover-int.ent-news

Cyberpunk 2077: V kann Kinder und Story-NPCs nicht töten

In Night City von Cyberpunk 2077 kann der Protagonist V weder Kinder noch für die Story wichtige Charaktere töten.

Cyberpunk 2077 kann sowohl friedlich, aber auch aggressiv vom Spieler gespielt werden. So lässt CD Projekt Red zu, dass V in der Lage ist andere Charaktere zu töten. Ausgenommen davon sind jedoch Kinder und Charaktere, die wichtig für die Story sind. Dazu zählt beispielsweise auch der von Keanu Reeves gespielte  Johnny Silverhand, der ein wichtiger Charakter für V und den Fortschritt der Story ist. Cyberpunk 2077 erscheint am 16. April 2020.

Werbung

Spieler sind aber durchaus in der Lage sich ansonsten mit jeglichen Charakteren in Night City anzulegen und sie auch zu töten. Dazu zählen sowohl Cops wie auch Gang-Mitglieder. Dennoch gibt es Konsequenzen für die Handlungen, die V an den Tag legt. So kann es in Gebieten, wo die Polizei oder die Gangs ihre Kontrolle haben, zu entsprechenden Konsequenzen kommen. Da CD Projekt Red zunächst auch dafür gesorgt hat, dass es für Cyberpunk keinerlei Modding-Optionen geben wird, wird dies vorerst auch so bleiben.

Artikelbild: CD Projekt Red, Video: YouTube

 

Hat dir der Beitrag gefallen?

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und habe Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin erfolgreich studiert. Jetzt bin ich auf der Suche nach neuen beruflichen Herausforderungen und schreibe gemeinsam mit Lukas, Maik und Jan hier bei int.ent news und kümmere mich hier um die Organisation.

Kommentar verfassen