pokémon schwert schild screenshots 01 int.ent news

Pokémon Schwert & Schild: Dynamisches, freies Erkunden der Galar-Region

In Pokémon Schwert und Pokémon Schild lassen Nintendo und GameFreak im Pokémon Direct die Galar-Region dynamisch und frei erkunden.

Galar lädt ein zum freien Erkunden mit dynamischem Wetter und Auftauchen der Pokémon

Zwischen den Städten in Pokémon Schwert und Schild gibt es eine frei erkundbare Landschaft für Trainer. GameFreak löst sich in der Wildnis von den Fesseln seiner Vorgänger einer statischen Kamera. Im kommenden Pokémon-Ableger können Spieler die Kamera komplett frei bewegen und sich nach Belieben in Galar bewegen. Wilde Pokémon erscheinen unterschiedlich, abhängig davon, wo sich der Spieler befindet und welches Wetter gerade ist. So ermöglicht GameFreak es, an einem Tag andere Pokémon geben als am nächsten Tag.

Das hohe Gras erlaubt es dem Spieler sich an das Pokémon regelrecht heranzuschleichen und ein wildes Pokémon anzuvisieren. Außerdem sind Angeln in nahe gelegenen Gewässern oder auch Pokébeeren sammeln wieder ein Bestandteil des Spiels. Darüber hinaus können Trainer über das Wasser eine Spritztour mit ihrem Fahrrad machen.

Champion Leon und sein Bruder Hop, die Professorin Magnolia und ihre Enkelin Sonia

In Pokémon Schwert und Schild treffen Trainer aber nicht nur auf wilde Pokémon, sondern auch auf Trainer und storybegleitende Charaktere. Der amtierende Champion der Galar-Region heißt Leon, der aktuell der unangefochtene Rekordhalter an ungeschlagenen Kämpfen ist. Er wird als Held der Region angesehen und von seinen Fans befeiert. Außerdem will sein jüngerer Bruder in seine Fußstapfen treten und heißt Hop. Hop ist außerdem der Reisebegleiter und Rivale des Protagonisten.

Weiterhin bekommen der Trainer und Hop Unterstützung von zwei Charakteren. Professor Magnolia, die auf die Galar-Region spezialisierte Pokémon-Professorin und ihre Assistentin und Enkelin Sonia sind mit an der Seite des Trainers.

Pokémon Schwert und Schild erscheinen am 15. November 2019.

Artikelbild: Nintendo/GameFreak

Hat dir der Beitrag gefallen?
Lass es uns wissen, wenn dir der Beitrag gefallen hat. Wenn du detailliertes Feedback geben möchtest, kannst du auch unter dem Beitrag kommentieren.
Ja
Nein

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und studiere derzeit Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin. Interessiert bin ich an journalistischen Themen schon seitdem ich redaktionelle Erfahrungen sammeln konnte in der Games-Branche. Mit Games-relevanten Themen schreibe ich gemeinsam mit Lukas auf int.ent news.

Kommentar verfassen