Sekiro: Shadows Die Twice int.ent news

Sekiro: Der marode Tempel und das Ashina Umfeld (Walkthrough)

Nachdem Genichiro euch im Kampf besiegt habt, wacht ihr zu dem kratzenden Geräuschen eines Bildhauers wieder auf.

Sekiro: Walkthroughs

»»Sekiro: Einsteiger Tipps
» Das Tutorial: Den göttlichen Erben retten sekiro shadows die twice walkthrough guide banner int.ent news
» Der maroden Tempel und das Ashina-Umfeld
» Der Weg zum Hirata-Anwesen
» Shinobi-Jäger und der Schmetterling

Der marode Tempel

Der Bildhauer der Buddha-Statuen hat euch das Leben gerettet und euch zudem noch eine mächtige Waffe in die Hände gelegt: die Shinobi-Prothese. Mit dieser Prothese könnt ihr den Greifhaken benutzen und euch zu allen möglichen Punkten in der Landschaft hin ziehen. Außerdem könnt ihr mächtige Waffen in den Arm einbauen und sie im Kampf verwenden. Dafür müsst ihr nur zum Bildhauer, wenn ihr eine Shinobi Waffe findet.

Nachdem ihr mit dem Bildhauer gesprochen habt, könnt ihr den Tempel verlassen. Rechts vom Tempel steht ein kleiner Schrein, vor  dem ein Samurai auf euch wartet. Dieser fordert euch zum Kampf heraus. Nachdem ihr ihn getötet habt, steht er aber ganz einfach wieder auf. Der Samurai ist unsterblich, was ihm sichtlich zu schaffen macht. Er bietet sich als lebendige Zielscheibe eurer Angriffe an, so dass ihr an ihm üben könnt.

Vor dem maroden Tempel seht ihr eine Statue, auf dem blaue Flammen tanzen. Dabei handelt es sich um eine Buddha-Statue vom Bildhauer. Hier könnt ihr rasten, Gegenstände kaufen und euer Leben aufbessern, sobald ihr vier Gebetsperlen gesammelt habt. Außerdem könnt ihr von einer Buddha-Statue zur nächsten reisen.

Rastet an der Statue und macht euch auf ins Ashina-Umland.

Ashina-Umland und Dämonen

Sobald ihr links vom maroden Tempel zur Brücke geht, betretet ihr das Ashina-Umland. Benutzt den Greifhaken um euch zu einem Ast neben der Brücke zu schwingen. Dort findet ihr ein paar Items auf dem Boden liegen und die ersten Gegner. Schleicht euch an diese heran und schaltet sie lautlos aus. Folgt dem Pfad zu den Ruinen und schaltet die dortigen Gegner aus.

Vergesst nicht eure Aufsammel-Taste gedrückt zu halten, um das Geld von den besiegten Gegnern aufzusammeln. Vor euch sollte nun bald ein Tor mit vielen Wachen auftauchen. Ihr könnt euch entscheiden, um das Tor herum zu gehen und die Feinde in Ruhe zu lassen oder die Feinde ausschalten und die Items mit zu nehmen. Die Wahl liegt bei euch.

Nach dem Tor seht ihr in der Nähe ein weiteres Tor, vor dem eine Buddha-Statue steht. Tötet die Wölfe um das Tor herum und aktiviert die Buddha-Statue. Dadurch könnt ihr nun zwischen den Statuen umherreisen. Zieht euch mit dem Greifhaken zum Tor und geht in die große Öffnung des Tores. Dort findet ihr die erste Shinobi-Waffe, die Wurfsterne.

Geht zur Buddha-Statue zurück und reist zum maroden Tempel, oder geht zu Fuß zum maroden Tempel und haltet Ausschau nach Items. Vor dem maroden Tempel steht auf einmal eine Frau. Diese heißt Emma und kann mit Kürbissamen eure Kürbisheilflasche upgraden.

Geht zum Bildhauer und lasst euch die Wurfsterne einbauen. Danach rüstet ihr diese im Menü aus. Geht zur Buddha-Statue zurück und reist zum Tor. Es wird Zeit für den nächsten Mini-Boss.

Der Offizier und das zerstörte Dorf

Hinter dem Tor steht ein Offizier des Ashina-Clans. Dieser Mini-Boss hat außerdem auch noch einige Attacken in petto, die ihr nicht parieren könnt. Der effizienteste Weg ist daher auf die Mauer zu steigen und sich unbemerkt an ihn heran zu schleichen. Verpasst ihm aus dem Hinterhalt einen Todesstoß und macht euch auf den Kampf mit ihm gefasst.

Der Offizier verwendet einen Schwinger und eine Stich-Attacke, die ihr nicht blocken könnt. Springt über den Schwinger und weicht der Stich-Attacke aus. Blockt alle übrigen Attacken und setzt eurerseits mit einem Angriff hinterher. Danach sollte der Offizier bald tot sein.

Geht durch das Tor hinter dem Offizier und ihr gelangt zu einem kleinen Dorf. In diesem sind zwei Gegner gefährlich: Ein Gewehrschütze in der Mitte des Dorfes in einem zerstörten Gebäude und ein großer Oni am rechten äußeren Rand des Dorfes. Schleicht euch zunächst in die Mitte und achtet darauf, dass euch keiner sieht.

Danach tötet ihr den Gewehrschützen und die übrigen Wachen, die um das zerstörte Haus herum patroullieren. Geht dann auf den kleinen Hügel zur rechten Seite des Dorfes und tötet auch da alle Wachen. Lasst euch an der rechten Seite des Steinhügels herunterfallen und stecht den Oni von hinten heimlich ab. Tötet die übrigen Wachen und sucht das Dorf nach Items ab.

Ashina-Umfeld: Treppen

Nachdem ihr das Dorf hinter euch gelassen habt, findet ihr eine alte Frau in einem zerstörten Haus vor. Erwidert einfach nichts und ihr bekommt eine Glocke, die ihr Buddha darbieten sollt. Dazu später mehr. Geht weiter in Richtung Tor und ihr findet den schwer verletzten Sohn der Frau. Leider könnt ihr nichts für ihn tun.

Biegt vor dem Tor links ab und steigt mit den Greifhaken auf die Anhöhe. Dort folgt ihr geduckt dem hohem Gras und bahnt euch einen Weg zu den Dächern. Auf eines von den Dächern steht ein Kanonen-Schütze. Erdolcht diesen von hinten und springt zum Tor runter. um die dortige Wache auszuschalten. Tötet die restlichen Wachen und macht euch wieder zurück zum Dorf. Auf einem der Berge steht nämlich ein Zelt, was von Krähen bedeckt ist.

Wendet euch wieder zum Tor, geht wieder links herum und steigt wie zuvor mit dem Greifhaken die Anhöhe auf. Danach geht ihr diesmal aber links zum Berg. Der letzte Greifhaken-Punkt ist schwierig zu sehen, da ihr gerade nach oben schauen müsst. Geht zum Mann und kauft in seinem Laden ein. Er bietet neben Kügelchen auch Feuerwerk an. Dieses könnt ihr als Waffe in der Shinobi-Prothese verwenden. Zwar sind 500 Seni ein stolzer Preis, aber es lohnt sich.

Geht wieder in Richtung des Tores und erklimmt das Tor. Von dort aus könnt ihr eine weitere Buddha-Statue sehen. Reist zum maroden Tempel und lasst euch das Feuerwerk einsetzen. Im Kampf gegen den angeketteten Oger kann das Feuerwerk sehr nützlich sein. Die Glocke von der alten Frau könnt ihr dem Buddha im maroden Tempel darbieten und gelangt dadurch zum Hirata-Anwesen.

 

Weiter geht es zum Hirata Anwesen.

Sekiro: Walkthroughs

 

»Sekiro: Einsteiger Tipps
» Das Tutorial: Den göttlichen Erben retten sekiro shadows die twice walkthrough guide banner int.ent news
» Der maroden Tempel und das Ashina-Umfeld
» Der Weg zum Hirata-Anwesen
» Shinobi-Jäger und der Schmetterling

 

 

Artikelbild & Screenshots: From Software

Hat dir der Beitrag gefallen?
Lass es uns wissen, wenn dir der Beitrag gefallen hat. Wenn du detailliertes Feedback geben möchtest, kannst du auch unter dem Beitrag kommentieren.
Ja
Nein

Über Maik Gasse

Hi mein Name ist Maik, zur Zeit Maschinenbau Student in Köln Als leidenschaftlicher Zocker und gelegentlicher Hobby-Schreiber verfasse ich hier auf in-ent.de zusammen mit Chris und Lukas Gaming-relevante Artikel.

Kommentar verfassen