devil may cry 5 logo cover int.ent news

Devil May Cry 5: Tipps für angehende Teufelsjäger

In Devil May Cry 5 können Dämonen auf stylishe Art gemetzelt werden. Doch die Spiele von Capcom sind auch für ihren Schwierigkeitsgrad bekannt. Wir zeigen euch, wir ihr euch schnell zum erfolgreichen Teufelsjäger mausert.

Vorbereitung ist alles

Bei Nicos Laden könnt ihr eure Charaktere vor einer Mission anpassen. Das solltet ihr auch dringend tun, denn startet ihr einfach eine Mission ohne die Option „Anpassen“, könnt ihr schnell auf Probleme stoßen. Beispielsweise müsst ihr dann ohne einen Devil Breaker von Nero los, da ihr die Arme zuvor alle verbraucht habt. Außerdem könnt ihr im Laden die Fähigkeiten der Charaktere erweitern und anpassen.

Für Anfänger sind diese überlebenswichtig, da ihr jeweils immer nur mit einer Handvoll startet. Ihr solltet daher sofort Fähigkeiten kaufen, sobald ihr die Möglichkeit dazu habt. Außerdem könnt ihr noch blaue und lila Kugeln kaufen. Diese erhöhen die Lebenskraft und den Devil Trigger, mit dem ihr euch zum Beispiel in einen Dämon verwandeln könnt. Zu Anfang ist es daher recht sinnvoll ein oder zwei blaue Kugeln zu kaufen.

In der sogenannten Leere könnt ihr die neu erworbenen Fähigkeiten an zuvor besiegte Gegner testen. Dabei könnt ihr genau einstellen, welche Gegner ihr bekämpfen wollt und wie diese reagieren sollen.

Tipps zu Nero

Der junge Teufelsjäger ist der erste spielbare Charakter. Nachdem er zusammen mit V und Dante gegen Urizen verloren hat, sinnt er darauf den Dämonenkönig zu besiegen. Mit seinen neuen Devil Trigger kann Nero verheerenden Schaden anrichten und so wie zuvor mit seinen dämonischen Arm die Gegner zu sich ziehen.

Der sogenannte „Wire Snatch“ ist eine der wichtigsten Werkzeuge von Nero. Durch das Heranziehen von kleineren Gegnern trennt ihr diese von der Gruppe und könnt ihn einzeln bearbeiten. Ihr solltet daher zunächst einmal den Wire Snatch upgraden.

Neros Schwert Red Queen besitzt einen Motor, mit dem ihr das Schwert zum brennen bringt. Die „Exceed“-Fähigkeit erlaubt es die Red Queen bis zu drei mal aufzuladen. Durch einen Exceed Angriff könnt ihr mehr Schaden verursachen und treibt zudem noch die Wertung nach oben. Investiert daher recht früh in die Upgrades.

Tipps zu V

V ist der zweite spielbare Charakter und kämpft komplett unterschiedlich zu Dante und Nero. Seine Fähigkeiten sind das Beschwören und Kontrollieren von Dämonen. Die Dämonen könnt ihr mit der Devil-Trigger-Fähigkeit autonom die Gegner angreifen lassen. Ihr solltet daher für V recht früh lila Kugeln kaufen, da diese die Devil-Trigger-Leiste erhöhen.

Durch das getrennte System von Shadow und Griffon, den beiden Dämonen von V, verliert man V schnell aus dem Auge. Ihr solltet stets drauf achten euch relativ weit von den Gegnern zu entfernen und die Dämonen für euch arbeiten zu lassen. Dabei ist es egal, ob ihr aktiv angreift oder die Dämonen alleine kämpfen lasst.

Darüber hinaus nutzt V auch beim Ausweichen seine Dämonen. Sind diese vorübergehend kampfunfähig, muss V alleine ausweichen. Das erhöht aber stark die Wahrscheinlichkeit, dass er getroffen wird. Sollten eure Dämonen K.O. sein, ruft ihr daher Nightmare mit L1. Dadurch werden die beiden anderen Dämonen sofort wiederbelebt.

V kann durch Lesen seines Buches über R2 seine Devil Trigger wieder aufladen. Dabei ist er aber so gut wie komplett ungeschützt. Ihr solltet also darauf achten, dass eure Dämonen die Gegner in Schach halten, während ihr in Ruhe lest.

Tipps zu Dante

Dante zeichnet sich durch sein Waffenarsenal und seine Stile aus. Ihr könnt sehr schnell zwischen Waffen sowie zwischen den 4 Stilen „Swordmaster“, „Gunslinger“, „Royale Guard“ und „Trickster“ wechseln. Dadurch könnt ihr euch an eure Gegner sehr schnell anpassen.

Findet euren Lieblingsstil und upgraded diesen, aber vergesst nicht die anderen. Zum Beispiel könnt ihr zwar mit dem Swordmaster mehr Schwert-Fähigkeiten nutzen, aber in brenzligen Situationen schneller mit dem Trickster abhauen.

Artikelbild & Screenshots: Capcom

Hat dir der Beitrag gefallen?
Lass es uns wissen, wenn dir der Beitrag gefallen hat. Wenn du detailliertes Feedback geben möchtest, kannst du auch unter dem Beitrag kommentieren.
Ja
Nein

Über Maik Gasse

Hi mein Name ist Maik, zur Zeit Maschinenbau Student in Köln Als leidenschaftlicher Zocker und gelegentlicher Hobby-Schreiber verfasse ich hier auf in-ent.de zusammen mit Chris und Lukas Gaming-relevante Artikel.

Kommentar verfassen