Assassin’s Creed Odyssey: Mannschaft gesucht (Walkthrough)

Assassin’s Creed Odyssey: Mannschaft gesucht (Walkthrough)

In Mannschaft gesucht soll Alexios die Crew der Schiffsführerin Gelon ausfindig machen.

Am Hafen von Kirrha trifft Alexios auf eine schlecht gelaunte Frau. Sie stellt sich als Gelon, Schiffsführerin der Haizahn vor. Doch nach einem Auftrag für das Orakel von Delphi sollte sie sich mit ihrer Crew in Kirrha treffen. Bisher ist das Schiff aber noch nicht aufgetaucht und sie macht sich Sorgen. Gelon beauftragt Alexios daher nach dem Schiff und ihrer Freundin Gyke, die Bestandteil der Crew ist, Ausschau zu halten.

Assassin’s Creed Odyssey: Mannschaft gesucht (Walkthrough)
Hier findet ihr das Schiffswrack der Haizahn

Bei seinen Reisen findet Alexios ein zerstörtes Schiff östlich von Kirrha in einer Bucht. Schnell wird ihm klar, dass es sich um Gelons Schiff handelt. Es scheint keine Überlebenden zu geben. In den Überresten des Schiffes schwimmen zwei Haie, die Alexios mit dem Bogen von einem Beiboot aus erledigt. Danach taucht er nach Wertsachen. Er findet ein Armband von Gyke und bringt es zu Gelon zurück. Alexios berichtet von seinem Fund und übergibt das Armband.

Gelon ist am Boden zerstört. Nicht nur ist sie keine Schiffsführerin mehr, sie hat auch ihre Freundin Gyke verloren. Alexios bietet ihr an, Teil seiner Crew zu werden. Sie willigt ein, bis sie selbst wieder ein Schiff hat.

Assassin’s Creed Odyssey Walkthroughs

Assassin’s Creed Odyssey: Mannschaft gesucht (Walkthrough)
Die komplette Übersicht findet ihr hier

Weitere Walkthroughs der Hauptquest:
» Einen Geist befragen
» Schlangennest

Weitere Walkthroughs in Phokis:
» Ein Heiler wird geheilt
» Die Töchter der Artemis

Artikelbild und Screenshots: Ubisoft

Hat dir der Beitrag gefallen?
Lass es uns wissen, wenn dir der Beitrag gefallen hat. Wenn du detailliertes Feedback geben möchtest, kannst du auch unter dem Beitrag kommentieren.
Ja
Nein

Über Lukas Kochniss

Ich bin schon seit vielen Jahren begnadeter PC Spieler und habe ungezählte Stunden zockend verbracht. Irgendwann ist aus dem reinen zocken die Interesse entstanden auch über Games zu schreiben und daraus entstand KochnissCode. Nach etwa einem Jahr KochnissCode habe ich dann mit Chris zusammen int.ent news gestartet, um unsere Interessen und Schreibkraft zu bündeln.

Kommentar verfassen