Assassin’s Creed Odyssey: Erweckte Erinnerungen (Walkthrough)

Assassin’s Creed Odyssey: Erweckte Erinnerungen (Walkthrough)

In Erweckte Erinnerungen findet Alexios mehr über die Geschichte seines Speers heraus.

Nachdem Alexios vom Treffen des Kult des Kosmos zurück gekommen ist, spricht er mit Herodotos über die Einflussnahme des Kults auf die griechische Welt. Herodotos entscheidet, dass es an der Zeit ist seinen Herren Perikles zu warnen. Doch bevor es nach Athen geht will er Alexios am Grabmal des Leonidas treffen. Beim Grabmal angekommen sprechen die zwei über die Bedeutung von Leonidas im letzten persischen Krieg und Herodotos will von Alexios erfahren, wie er in den Besitzt des Speers gekommen ist. So erfährt der Geschichtenerzähler, das Alexios ein Nachfahre des Spartaners ist.

Werbung

Herodots vermutet eine Verbindung zwischen Speer und dem Grabmal und provoziert eine Vision, in der die beiden die letzten Minuten von Leonidas erleben. Nach der Vision will Herodotos mit Alexios nach Andros. Auf der Insel hat er mysteriöse Formen entdeckt und vermutet eine Verbindung zum Speer, die Alexios beweisen soll. Die Insel soll Spuren ehemaliger Zivilisationen beherbergen und Herodotos ist neugierig, ob der Speer vielleicht älter ist, als gedacht.

Assassin’s Creed Odyssey: Erweckte Erinnerungen (Walkthrough)
Alexios hat den Speer von seiner Mutter erhalten

Auf der Insel angekommen findet Alexios eine gigantische Steintür. Der Speer dient als Schlüssel und er begibt sich in das Innere der Höhle, der Schmiede von Hepheistos. Statt einer kleinen Höhle findet er eine gigantische unterirdische Anlage vor, die keine griechische Herkunft zu haben scheint. Am Ende der Höhle findet Alexios eine Vorrichtung, in die der Speer passt. Zusammen mit einer der Scherben kann er die Apparatur starten und sein Speer wird auf magische Weise verbessert.

Assassin’s Creed Odyssey: Erweckte Erinnerungen (Walkthrough)
Zusammen mit der Scherbe kann Alexios die Schmiede aktivieren und den Speer verbessern.

Alexios nimmt den Speer wieder an sich und verlässt die unterirdische Schmiede. Am Ausgang wartet seine Schwester Kassandra auf ihn. Sie möchte mit ihm über die Geschehnisse unter dem Tempel des Apollons sprechen. Aus ihrer Sicht hat Alexios sie die Klippe runtergestürzt und ist somit nicht gerade gut auf ihren Bruder zu sprechen. Zudem will sie nun Deimos genannt werden und glaubt eine Halbgöttin zu sein. Dass der Kult sie nicht huldigt, sondern als manisch Verrückte sieht, glaubt sie nicht. Sie bestätigt Alexios jedoch, dass Perikles ein Ziel des Kults ist.

Assassin’s Creed Odyssey: Erweckte Erinnerungen (Walkthrough)
Deimos ist nicht gut auf Alexios zu sprechen

Alexios versucht seine Schwester von der Suche der gemeinsamen Mutter zu überzeugen, doch davon will Deimos nichts wissen. Deimos geht und Alexios beschließt zu seinem Schiff zurück zu kehren und nach Athen zu segeln.

Assassin’s Creed Odyssey Walkthroughs

Assassin’s Creed Odyssey: Erweckte Erinnerungen (Walkthrough)
Die komplette Übersicht findet ihr hier

Weitere Walkthroughs der Hauptquest:
» Willkommen in Athen (coming soon)
» Eine giftige Berührung (coming soon)

Weitere Walkthroughs in Phokis:
» Erweckte Erinnerungen (coming soon)
» Scharfe Lektion (coming soon)

Artikelbild und Screenshots: Ubisoft

Hat dir der Beitrag gefallen?

Über Lukas Kochniss

Ich verbringe viele Stunden zockend am PC. Aus dem reinen Spielen entstand mit der Zeit auch eine Leidenschaft über das Gespielte zu schreiben und so habe ich mit Chris zusammen int.ent news gestartet. Ich bevorzuge CoOp Spiele und klassische RPGs mit guter Story. Multiplayer wie CS:GO mag ich dagegen weniger.

Kommentar verfassen