Assassin’s Creed Odyssey: Ein Hai für die Überfahrt (Walkthrough)

Assassin’s Creed Odyssey: Ein Hai für die Überfahrt (Walkthrough)

In Ein Hai für die Überfahrt bitten Gemüsehändler Alexios nach einer Halskette zu tauchen und gegen Haie zu kämpfen.

Alexios trifft auf zwei Gemüsehändler, die Kehpallenia unbedingt verlassen wollen und ein neues Leben beginnen möchten, doch fehlt ihnen dafür Geld.

Assassin’s Creed Odyssey: Ein Hai für die Überfahrt (Walkthrough)
Gemüse? Nein? Möchtest du stattdessen eine Halskette von einem Hai klauen?

Zwei Gemüsehändler haben genug vom tristen Leben auf Kephallenia, doch der Verkauf von Gemüse bringt nicht genug ein, damit sie die Insel verlassen können. Die beiden wissen jedoch von einer wertvollen Halskette, mit der sie die Überfahrt bezahlen könnten. Die Halskette befindet sich jedoch in den uralten Ruinen von Kranioi, einem überschwemmten Tempel des Zeus, und wird von Haien bewacht.

Assassin’s Creed Odyssey: Ein Hai für die Überfahrt (Walkthrough)
Die Ruinen von Kranioi

Alexios macht sich auf zu der Ruine und tötet die Haie aus der Distanz mit seinem Bogen. Mit Hilfe seines Adlers Ikarus findet er die Schatulle mit der Halskette und taucht nach ihr. Die geborgene Kette bringt Alexios zurück zu den Gemüsehändlern und erhält seinen Anteil.

Assassin’s Creed Odyssey Walkthroughs

Assassin’s Creed Odyssey: Ein Hai für die Überfahrt (Walkthrough)
Die komplette Übersicht findet ihr hier

Weitere Walkthroughs der Hauptquest:
» Auge um Auge
 » Schicke Gäste

Weitere Walkthroughs auf Kephallenia:
» Ein Kampf mit Talos
» Es kommt ein Schiff gefahren

Artikelbild und Screenshots: Ubisoft

Hat dir der Beitrag gefallen?
Lass es uns wissen, wenn dir der Beitrag gefallen hat. Wenn du detailliertes Feedback geben möchtest, kannst du auch unter dem Beitrag kommentieren.
Ja
Nein

Über Lukas Kochniss

Ich bin schon seit vielen Jahren begnadeter PC Spieler und habe ungezählte Stunden zockend verbracht. Irgendwann ist aus dem reinen zocken die Interesse entstanden auch über Games zu schreiben und daraus entstand KochnissCode. Nach etwa einem Jahr KochnissCode habe ich dann mit Chris zusammen int.ent news gestartet, um unsere Interessen und Schreibkraft zu bündeln.

Kommentar verfassen