Assassin’s Creed Odyssey: Der große Bruch (Walkthrough)

Assassin’s Creed Odyssey: Der große Bruch (Walkthrough)

Elpanor verlangt in der große Bruch von Alexios Kephallenia zu verlassen und den Feldherren der Wolf auszuschalten.

Die Beschaffung von Penelopes Totentuch war nur ein Test. Alexios hat sein Können unter Beweis gestellt und nun hat Elpanor eine bedeutend größere Aufgabe für ihn vorgesehen. Ein Feldherr, als der Wolf bekannt, stört ihn und soll daher beseitigt werden. Der Wolf befindet sich jedoch in Megaris, was aus Kephallenia nur mit dem Schiff zu erreichen ist.

Alexios begibt sich zur Schiffswerft in Sami, doch der Schiffbauer nennt mit einem Preis von 100.000 Drachme eine unbezahlbare Summe für Alexios. Im Plausch mit dem Schiffbauer erfährt Alexios jedoch, dass sich der Zyklop auf Kephallenia aufhält – mitsamt seinem Schiff. Das Schiff soll in der Kleptous Bucht vor Anker gegangen sein. Da Alexios eh noch eine Rechnung mit dem Zyklopen offen hat, steht für ihn das nächste Ziel fest.

Assassin’s Creed Odyssey: Der große Bruch (Walkthrough)
Schickes Schiff. Nur leider zu teuer für Alexios.

In der Kleptous Bucht angekommen erkundet Alexios das Gebiet. Es wimmelt nur so von Banditen. Zentral in der Bucht, nahe einem Steg, trifft Alexios auf den Zyklopen, der gerade eine Person foltert. Alexios provoziert den Zyklopen, in dem er das gestohlene Obsidian-Auge in eine Ziege steckt und diese davon jagt. Wutentbrannt greift der Zyklop Alexios an. Der Zyklop greift Alexios mit wenigen schweren Angriffen an, die dafür um so furchterregender sind. Doch da sie vergleichsweise langsam sind, kann Alexios recht einfach ausweichen und dann selber zuschlagen.

Assassin’s Creed Odyssey: Der große Bruch (Walkthrough)
Alexios provoziert den Zyklopen auf seine Weise

Nach dem Kampf flieht Alexios zusammen mit dem Gefolterten aus der Bucht. Auf einer Anhöhe dankt der Gefangene und stellt sich als Schiffsführer Barnabas vor. Alexios fragt ihn sofort, ob Barnabas ihm hilft nach Megaris zu kommen und dieser willigt ein. Die beiden verabreden sich am Dock von Sami.

Am Dock angekommen trifft Alexios auf Phoibe und Markos. Die beiden wissen, das Alexios die Insel verlässt und wollen sich verabschieden. Anschließend geht es an Deck von Barnabas Schiff Richtung Megaris. Alexios erzählt Barnabas von seinem Auftrag und erfährt darüber, dass der Wolf in Wirklichkeit Nikolaos von Sparta heißt – sein Vater.

Assassin’s Creed Odyssey: Der große Bruch (Walkthrough)
Alexios verlässt Kephallenia.

Assassin’s Creed Odyssey Walkthroughs

Assassin’s Creed Odyssey: Der große Bruch (Walkthrough)
Die komplette Übersicht findet ihr hier

Weitere Walkthroughs der Hauptquest:
» Einarbeitung
» Chancengleichheit im Beruf

Weitere Walkthroughs auf Kephallenia:
» Ein Kampf mit Talos
» Eine kleine Odyssey

Artikelbild und Screenshots: Ubisoft

Hat dir der Beitrag gefallen?

Über Lukas Kochniss

Ich bin schon seit vielen Jahren begnadeter PC Spieler und habe ungezählte Stunden zockend verbracht. Irgendwann ist aus dem reinen zocken die Interesse entstanden auch über Games zu schreiben und daraus entstand KochnissCode. Nach etwa einem Jahr KochnissCode habe ich dann mit Chris zusammen int.ent news gestartet, um unsere Interessen und Schreibkraft zu bündeln.

Kommentar verfassen