Assassin’s Creed Odyssey: Der Anführer der Athener (Walkthrough)

Assassin’s Creed Odyssey: Der Anführer der Athener (Walkthrough)

Der Anführer der Athener in Megaris muss sterben, damit die Spartaner den Angriff starten können.

Alexios will mit dem Wolf sprechen. Damit Stentor ihn zu dem Oberbefehlshaber der Spartaner durchlässt, hat Alexios seine Hilfe im Kampf gegen die Athener angeboten. Er soll Vorräte vernichten, Athener Soldaten töten und den Anführer in Megaris ausfindig machen und umbringen. Der aktuelle Anführer ist entweder in seinem Haus in Megara oder irgendwo in der Stadt. Mit der Hilfe von seinem Adler Ikarus findet Alexios den Athener und bringt ihn um.

Assassin’s Creed Odyssey: Der Anführer der Athener (Walkthrough)
Der Anführer sitzt beinahe unbewacht an einem Lagerfeuer außerhalb von Megara

Danach geht es zurück nach Stentor, um zu berichten, dass die Athener geschwächt und der Anführer aus Megaris getötet wurde. Damit steht dem Feldzug der Spartaner nichts mehr im Wege. Der Wolf bläst zum Angriff und Alexios kämpft an der Seite der Spartaner gegen die Athener. Er tötet einige Hauptmänner und bricht damit den Moral der Athener Soldaten. Durch diese Taktik schafft es Alexios die Athener in die Flucht zu schlagen und den Spartanern zum Sieg zu verhelfen.

Assassin’s Creed Odyssey Walkthroughs

Assassin’s Creed Odyssey: Der Anführer der Athener (Walkthrough)
Die komplette Übersicht findet ihr hier

Weitere Walkthroughs der Hauptquest:
» Der Wolf von Sparta
» Auf nach Phokis

Weitere Walkthroughs in Megaris:
» Eine schwere Zeit für die Familie
» Die wahre Geschichte

Artikelbild und Screenshots: Ubisoft

Hat dir der Beitrag gefallen?
Lass es uns wissen, wenn dir der Beitrag gefallen hat. Wenn du detailliertes Feedback geben möchtest, kannst du auch unter dem Beitrag kommentieren.
Ja
Nein

Über Lukas Kochniss

Ich bin schon seit vielen Jahren begnadeter PC Spieler und habe ungezählte Stunden zockend verbracht. Irgendwann ist aus dem reinen zocken die Interesse entstanden auch über Games zu schreiben und daraus entstand KochnissCode. Nach etwa einem Jahr KochnissCode habe ich dann mit Chris zusammen int.ent news gestartet, um unsere Interessen und Schreibkraft zu bündeln.

Kommentar verfassen