Lukas‘ Top 5 Games 2018 int.ent news

Jahresrückblick 2018: Lukas‘ Top 5 Games 2018

Als beinahe reiner PC Spieler war das Jahr 2018 relativ ruhig und leise. Es sind vergleichsweise wenig für mich interessante Spiele erschienen und ich konnte endlich mal meine lange Liste an ungespielten Steam-Spielen angehen. Ein paar Spiele haben mich 2018 trotzdem überzeugt. Hier zeige ich euch meine Top 5 Spiele aus dem Jahr 2018.

Platz 5: Moonlighter

moonlighter nintendo switch logo cover int.ent news

Chris hat einen Review zu Moonlighter verfasst, der mich sofort neugierig gemacht hat. Als Besitzer eines Shops die zu verkaufenden Gegenstände selbst suchen, dann den Wert ermitteln und mit dem gewonnenen Geld die eigene Ausrüstung und den Laden verbessern? Das klingt nach einem schönen Zeitvertreib auf der Switch. Nach viel Hin und Her hatte ich mir im Sommer eine Nintendo Switch gekauft und somit stand Moonlighter nichts im Wege. Ja, es gibt eine PC-Version, aber auf dem PC kann ich es mir wieder weniger vorstellen, als auf der Switch.

Amazon Partner-Link: (Werbung)

Platz 4: Path of Exile: Delve League

Jahresrückblick 2018: Lukas' Top 5 Games 2018

Path of Exile begleitet mich seit 2013 immer wieder. Es ist ein Hack and Slay, ein Genre, dass durch die Diablo Spiele bekannt ist. Path of Exile ist jedoch um einiges komplexer als Diablo. Alle paar Monate eröffnet das Path of Exile Entwicklerteam eine neue Leauge. In diesem zeitlich begrenzten Modus stellt Grinding Gear Games eine neue Mechanik für das Spiel vor. Wenn die Mechanik gut ankommt wird nach der meist drei- bis viermonatigen League überlegt, wie die Mechanik in das Hauptspiel integriert werden kann. Dadurch gibt es immer neuen Content zum ausprobieren und kennen lernen. Andererseits heißt es viel Nachholbedarf, so man ein Jahr Pause macht.

2018 waren wieder sehr interessante Leagues dabei, die Delve League vorne weg. Man kann in der regulären Spielewelt Sulfit finden und damit eine Lore durch ein unterirdisches Labyrinth steuern. Je tiefer man vordringt, desto stärker werden die Monster, aber auch die Belohnungen.

Amazon Partner-Link: (Werbung)

Platz 3: Conan Exiles

Jahresrückblick 2018: Lukas' Top 5 Games 2018

Conan Exiles hat am 8. Mai die Beta verlassen und bei mir eine Renaissance erlebt. Ich besitze Conan Exiles seit Anfang 2017, bin aber nach anfänglichen Problemen mit dem Spiel nicht warm geworden. Dann gab es Conan Exiles in einem Humble Monthly und ich hab einen Freund zum Mitspielen bekommen. Zu zweit macht Conan Exiles richtig viel Spaß und man kann Tage lang mit Häuserbau, Ressourcen Sammeln, Erkunden und Städte Plündern verbringen.

Amazon Partner-Link: (Werbung)

Platz 2: Warhammer: Vermintide 2

Jahresrückblick 2018: Lukas' Top 5 Games 2018

Warhammer: The End Times – Vermintide war ein geniales Spiel vom schwedischen Entwicklerstudio Fatshark. Und dann kam die Ankündigung für einen zweiten Teil – Warhammer Vermintide 2. Pro Held drei verschiedene Klassen, die Story aus dem ersten Teil weiter erzählt und viele Verbesserungen verglichen zu Vermintide 1. Anfangs war ich nur am fluchen. Es gab viele Abstürze, die Charaktere waren unausgeglichen und es gab eine ordentliche Menge Bugs. Fatshark hat diese Probleme Stück für Stück behoben und jetzt macht Vermintide 2 ordentlich Spaß.

Amazon Partner-Link: (Werbung)

Platz 1: Kingdom Come – Deliverance

Kingdom Come: Deliverance

Nach meinem ersten Besuch bei Warhorse auf der Gamescom 2016 wollte ich das Spiel sofort haben. Ein reines Mittelalter Rollenspiel ohne Magie, dafür aber mit realistischer Ausrüstung, Schwertkampf und einer bombastischen Grafik? Her damit! Ich habe mir das Spiel als Deluxe Edition vorbestellt und auf den Release gewartet. Vorbesteller konnten einen pre-Alpha Build nach dem Kauf runterladen und anspielen. Da hab ich echt Panik bekommen, da mein PC selbst mittlere Leistung nicht gepackt bekommen hat.

Amazon Partner-Link: (Werbung)

Im Februar 2018 war das Warten dann endlich zu Ende und die Sorgen wegen der Hardware-Last waren vorbei. Das Spiel wurde noch ausreichend optimiert, sodass ich es auf hoher Grafik spielen kann. Kingdom Come hat mich die erste Hälfte 2018 durchgehend begleitet und viele Stunden Spielspaß beschwert. Aus meiner Sicht ist das Spiel ein voller Erfolg und ich bin schon etwas traurig, dass ich es durchgespielt habe. Es wird Zeit für einen zweiten Lauf.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Über Lukas Kochniss

Ich bin schon seit vielen Jahren begnadeter PC Spieler und habe ungezählte Stunden zockend verbracht. Irgendwann ist aus dem reinen zocken die Interesse entstanden auch über Games zu schreiben und daraus entstand KochnissCode. Nach etwa einem Jahr KochnissCode habe ich dann mit Chris zusammen int.ent news gestartet, um unsere Interessen und Schreibkraft zu bündeln.

Kommentar verfassen