The Endless Mission (gamescom 2018)

The Endless Mission (gamescom 2018)

E-Line Media hat uns auf der gamescom 2018 ihr kommendes Spiel The Endless Mission vorgestellt.

Ein Spiel, um Spiele zu erstellen

Die Idee von The Endless Mission ist schnell erklärt und doch sehr komplex. Aus den drei Genres Platformer, Real Time Strategy und Rennen kann ein eigenes Spiel gemischt werden. Dabei werden drei Aspekte berücksichtigt. Spielewelt, Regelwerk und Avatar. Man kann also beispielsweise die Welt des Platformers mit dem RTS Avatar als Rennspiel spielen. Dabei wird automatisch die Platformers-Welt um Rennspiel-Elemente erweitert.

Um aus dieser Mischung dann ein eigenes Spiel zu machen kann ein ingame Modding-Tool genutzt werden. Damit können Aspekte wie Laufgeschwindigkeit des Charakters, die Größe einzelner Gegner oder die Gravität der Welt beeinflusst werden. Obendrauf kann das Spiel in einem Editor-Modus gestartet werden. Hier können alle Modelle einzeln skaliert, umgestellt und mit Triggern versehen werden. Die Trigger werden in C#, einer Programmiersprache, geschrieben.

Dadurch steht dem Spieler unendliche Möglichkeiten zur Verfügung das Spiel zu beeinflussen und ein eigenes Spiel draus zu bauen. E-Line Media möchte die Ergebnisse von Spielern über den Steam Workshop anderen Spielern zur Verfügung stellen, die dann wiederum die Welten weiter verändern können.

In der ersten Phase von The Endless Mission stehen lediglich drei Genres im reinen SinglePlayer zur Verfügung. Später sollen weitere Genres und mehr Möglichkeiten im Modding-Tool folgen, doch E-Line Media möchte erst einmal im kleinen Rahmen die Möglichkeiten testen und später die neuen Möglichkeiten, inklusive der damit entstehenden Komplexität, hinzufügen.

Artikelbild und Video: E-Line Media

Über Lukas Kochniss

Ich bin schon seit vielen Jahren begnadeter PC Spieler und habe ungezählte Stunden zockend verbracht. Irgendwann ist aus dem reinen zocken die Interesse entstanden auch über Games zu schreiben und daraus entstand KochnissCode. Nach etwa einem Jahr KochnissCode habe ich dann mit Chris zusammen int.ent news gestartet, um unsere Interessen und Schreibkraft zu bündeln.

Kommentar verfassen